Interview mit Matthias Klagge

Verklag mich doch! Biographie: Matthias Klagge
(c) Foto: VOX/Guido Lange

Interview mit Matthias Klagge

Was reizt Sie an der Aufgabe, die Fälle bei "Verklag mich doch!" als Experte zu kommentieren?

- Anzeige -

Matthias Klagge: "Es macht Spaß, die Situationen direkt und unmittelbar juristisch zu bewerten, sodass der Zuschauer die Fälle rechtlich einordnen kann. Reizvoll ist auch die große Bandbreite der Fälle.“

Warum ist "Verklag mich doch!" Ihrer Meinung nach bei den Zuschauern so beliebt?

Matthias Klagge: "Der Zuschauer wird gleichzeitig unterhalten und informiert."

Mit welchen Streitfällen beschäftigen Sie sich am liebsten?

Matthias Klagge: "Mit den eigentlich ausweglos erscheinenden Fällen, um noch etwas herauszuholen, an das eigentlich keiner mehr geglaubt hat."

Begegnen Ihnen in Ihrem beruflichen Alltag ähnliche Fälle wie bei "Verklag mich doch!"?

Matthias Klagge: "Durchaus. Die Sendung bildet das Leben mit all seinen Facetten ab."

Ist es in Streitfällen immer sinnvoll, vor Gericht zu gehen?

Matthias Klagge: "Sinnvoller ist meist eine außergerichtliche Einigung. Sie vermeidet Kosten und langjährige Gerichtsverfahren. Es ist nur schwierig, den richtigen Zeitpunkt für eine Einigung nicht zu verpassen. Manchmal sind die Fronten schon so verhärtet, dass nur noch ein Richterspruch hilft."