MO - FR I 15:00

Jenny eröffnet die Shopping-Runde auf Mallorca

Zerstört Jenny mit ihrem flippigen Schuhwerk das klassische Outfit?

Shopping-Queen-Kandidatin Nr. 1 Jenny zeigt als Erste, was sie in den Boutiquen Mallorcas so drauf hat. Sollte ihr leichtfallen, schließlich ist sie selbst Boutiquenbesitzerin, was die Öffentlichkeit schon in der Sendung Goodbye Deutschland bestaunen konnte. Aber hilft das auch, um das ausgegebene Motto: "Viva Mallorca! Kreiere den ultimativen Partylook für die Insel!" optimal umzusetzen? Guido jedenfalls scheint da als langjähriger Mallorca-Resident seine ganz eigenen Vorstellungen zu haben.

- Anzeige -

Als größtes Hindernis erweist sich bei der Outfit-Wahl Jennys Größe. Mit 1,86m und Schuhgröße 42/43 überfordert sie das gemeine Bouitiquen-Inventar des einheimischen Einzelhandels - schließlich sind kleinwüchsige Menschen in Spanien eindeutig in der Mehrzahl. Und so muss sie die erste Boutique auch wieder unverrichteter Dinge verlassen.

Besser läuft es in Laden Nr. 2: Schnell ist ein klassisches Ensemble gefunden, das - ganz in Schwarz - zwar nicht gerade strandgeeignet ist, aber für jede Club- oder Restauranteröffnung herhalten kann. Und die gibt's laut Jenny auf Mallorca "alle Nase lang".

Aber dann, aber dann: Nun müssen Schuhe gefunden werden. Und angesichts der überdurchschnittlichen Schuhgröße nimmt Jenny das erstbeste passende Paar. Zu Guidos Entsetzen silberne Turnschuhe, die seiner Meinung nach den positiven ersten Eindruck gleich wieder zunichte machen. Aber alles Beschwören hilft nichts: Die Schuhe sind genommen, das Outfit komplett. Wenn das mal nicht böse Abzüge in Guidos B-Note gibt.

SHOPPING QUEEN

ALLE VIDEOS
Die Gewinnerin im besten Swing-Look steht fest
00:00 | 05:33

Knappe Entscheidung in Düsseldorf

Die Gewinnerin im besten Swing-Look steht fest