Sonntags und Montags I nachts

Jerry Bruckheimer: Produzent der Serie CSI:NY

Jerry Bruckheimer

Er ist Hollywoods Erfolgsproduzent, ein Filmemacher der ersten Klasse. Ob Blockbuster wie "Fluch der Karibik 1-3", "Armageddon" oder "Pearl Harbor" - die Geschichten, die Jerry Bruckheimer in bildgewaltigen Produktionen erzählt, werden Hollywood-Erfolge. Mit "CSI - Den Tätern auf der Spur" hat Jerry Bruckheimer im Jahr 2000 Neuland betreten. Zum ersten Mal produzierte er eine Krimiserie für das Fernsehen. Mit großem Erfolg: "CSI" ist längst zu einer Marke geworden und auch die beiden Spin-Offs "CSI: NY" und "CSI: Miami" gehören zu den erfolgreichsten TV-Serien weltweit. Der letzte Film seiner Produktionsfirma, "Das Vermächtnis des geheimen Buches" mit Nicolas Cage, Helen Mirren und Jon Voight, lief Anfang 2008 in den deutschen Kinos. Zur Zeit sind die Komödie "Confessions of a Shopaholic", das Drama "G-Force" und der Fantasyfilm "Prince of Persia: The Sands of Time" mit Jake Gyllenhaal und Ben Kingsley in Produktion.

- Anzeige -

Geboren wurde Jerry 1945 in Detroit, Michigan, USA. Dort hat er seine Faszination für den Film entwickelt. Schon als Teenager hat er mehrere Preise als Fotograf gewonnen. Aber irgendwann wollte er größeres machen! Jerry Bruckheimer ist ein Filmemacher, der mit Vorliebe überlebensgroße Geschichten mit faszinierenden und komplexen Figuren erzählt. Wie seine Helden, schickt Bruckheimer auch sein Publikum auf atemberaubende Reisen, in deren Prozess man lernen, staunen und mitfiebern kann. Nicht von ungefähr ist es ein Blitz, der die Leinwand teilt, wenn die Filme von Bruckheimer beginnen: Mit ähnlicher Energie und Dynamik wird man als Zuschauer einer Produktion des Hit-Lieferanten zumeist binnen Minuten in einen Strudel der Ereignisse gestürzt.

© Foto: CBS