Aktuell nicht im Programm

Jörg: "Das Zimmer ist austauschbar!"

Hotelier Yilmaz kann mit Kritik nicht umgehen

Am zweiten Tag bei "Mein himmlisches Hotel" laden Yilmaz Aras und Bora Bilgic in das Hotel "Vier Jahreszeiten" in Kreuzberg ein. Der frische Hotelier eröffnete das Hotel im Oktober 2013 und möchte seinen Gästen beweisen, dass man auch als Quereinsteiger in der Hotelbranche ganz groß rauskommen kann.

- Anzeige -
Jörg: "Das Zimmer ist austauschbar!"

Beim gemeinsamen Abendessen nehmen die Kandidaten zum ersten Mal Stellung zum Hotel und geben Yilmaz ein Feedback. Kandidat Jörg erklärt: "Ich glaube, hier ist viel Geld reingeflossen. Man spürt die Wertigkeit der Materialien. Aber das Zimmer ist austauschbar! Es ist eben nur ein Standard-Zimmer." In seinen Augen fehlt der Charme und auch Gabriele ist der Meinung, dass den Zimmern der Wiedererkennungswert fehlt.

Yilmaz ist sprachlos

Yilmaz kann mit dieser Kritik nicht umgehen und zweifelt an den Worten der Kandidaten. Mit dem hochmodernen Touch-Screen-System, mit dem sich das Licht, Musik etc. bedienen lässt, sind die Zimmer für Yilmaz alles andere als auf einem Standard-Niveau. Am Tisch herrscht schlechte Stimmung, denn der Gastgeber möchte die Worte der Konkurrenz nicht annehmen.

Gabriele merkt: "Was Kritik und Yilmaz betrifft, das sind zwei Worte, die sich nicht gut kombinieren lassen!" Yilmaz' größter Feind Thomas möchte von dem Hotelier wissen: "Erklär mir in drei Worten dein Konzept für dieses Hotel!" Der Gastgeber scheint sich bedrängt zu fühlen und kann diese Frage nicht auf Anhieb beantworten.

Wie wird die ganze Situation enden? Kann Yilmaz mit diesen harten Worten umgehen?

VIDEOS

VIDEOS
"Charmant und detailgetreu"
00:00 | 03:41

Historischer Bahnhof Gadebusch in der Bewertung

"Charmant und detailgetreu"