Aktuell nicht im Programm

Julia Splettstößer macht ein Praktikum in einem Kindergarten in Alicante

Julia Splettstößer macht ein Praktikum in einem Kindergarten in Alicante

Die 18-Jährige spricht kein Wort Spanisch

Julia Splettstößer ist 18 Jahre alt und beendet gerade ihre Schule. Im Sommer will sie eine Ausbildung zur Erzieherin beginnen und braucht dafür noch ein gutes Praktikumszeugnis.

- Anzeige -

Sie hat sich für ein Praktikum in einem bilingualen Kindergarten im spanischen Alicante entschieden. Auch wenn die 18-Jährige kein Wort Spanisch und nur schlecht Englisch spricht, glaubt Julia, dass sie sich "irgendwie durchwurschteln kann". Denn Kinder wollten schließlich "nur jemanden zum Spielen haben und jemanden, der Spaß macht". Und das kann Julia nach eigener Aussage sehr gut. Zuhause passt sie immer auf ihre kleine Cousine auf: "Da wird das in Spanien schon ein Kinderspiel werden."

Doch Julia Splettstößer wird schnell eines Besseren belehrt. Obwohl sie zum allerersten Mal ohne ihre Eltern verreist, hat sich Julia kaum auf die Reise vorbereitet. Sie findet in Alicante weder den Weg zur Wohngemeinschaft, noch kommt sie am ersten Arbeitstag pünktlich im Kindergarten an. Der erste Eindruck bei den neuen Kollegen ist nicht der beste. Die spanischen Erzieher wundern sich sehr, dass die 18-Jährige keine Sprachkenntnisse mitbringt. Die Kinder, die Julia betreuen soll, verstehen nur Bahnhof.

Wie geht Julia mit der Situation um? Sieht sie ein, dass sie sich besser hätte vorbereiten müssen? Wird Julia Gas geben und am Ende doch noch ein gutes Praktikumszeugnis erhalten?