Junge Roma in Deutschland - Tradition ist alles!

Junge Roma in Deutschland
Braut Djuliana (15, M.) mit ihren Brautjungfern © Tradition ist alles! - Junge Roma in Deutschland

Roma - die größte europäische Minderheit

10 bis 12 Millionen Roma leben in Europa, 120.000 allein in Deutschland. Doch sie werden immer noch stark diskriminiert und leben unter teilweise katastrophalen Bedingungen in unserer Nachbarschaft.

- Anzeige -

Die Samstags-Dokumentation gibt einen seltenen Einblick in das Leben zweier Roma-Familien aus Ex-Jugoslawien, die vor etwa 15 Jahren wegen der Kriege auf dem Balkan nach Deutschland geflüchtet sind. Sie sind hier noch immer nur geduldet, haben keine Arbeitserlaubnis und leben in ständiger Angst vor der Abschiebung. Der Film zeigt das Leben in einer Parallelwelt.

Wie leben junge Roma in Deutschland?

Junge Roma in Deutschland
Bräutigam Franco (17), Braut Djuliana (15) © Tradition ist alles! - Junge Roma in Deutschland

Ein Teenager-Paar der Roma steht im Zentrum der Dokumentation. Das wichtigste Ereignis ihres bisherigen Lebens steht unmittelbar bevor: ihre Hochzeit. Djuliana ist 15 Jahre alt, ihr zukünftiger Bräutigam, Franco, ist 17. Nach Roma-Sitte sind sie damit längst im heiratsfähigen Alter. Die Hochzeit folgt einer jahrhundertealten Tradition. Zunächst müssen sich die beiden Familien über den Brautpreis einig werden, mit 1.000 Euro und einem Dukaten ist der Handel perfekt.

Und dann organisiert der Clan des Bräutigams in nur 48 Stunden die Hochzeit. Zur Tradition gehört auch der Nachweis, dass die Braut jungfräulich in die Ehe gegangen ist. Wenn nicht, ist die Eheschließung hinfällig.

Sendung am Sa, 06.08.2011 um 22:15 Uhr