MO - FR I 19:00

Kalbsbäckchen-Pilz-Bier-Eintopf mit Bündner Bramata und Spinat

Zutaten
für Personen
Lammkeule 800 Gramm
Rosmarinzweige 2 Stück
Thymianzweige 2 Stück
Majoran 2 Teelöffel
3-Pfeffer-Mix 1 Teelöffel
Cashewnuss 180 Gramm
Kartoffeln 300 Gramm
Paniermehl 80 Gramm
Butter 100 Gramm
Olivenöl 1 Esslöffel
Knoblauchzehe 0,5 Stück
Limone 1 Stück
Geflügelbrühe 250 Milliliter
Zuckerschoten 300 Gramm
Zucker 2 Prise
Butter 1 Esslöffel
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 70 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 924,664 (221)
Eiweiß 9.60g
Kohlehydrate 9.05g
Fett 16.35g
Zubereitungsschritte

1 Für das Lamm den ofen auf 160 Grad vorheizen und die Cashewnüsse im Mixer mahlen.

2 Die Kartoffeln in kleine Stücke schneiden und mit der Butter in der Pfanne anbraten bis sie kross sind.

3 In einer separaten Pfanne das Paniermehl goldbraun rösten, die Limone auspressend und den Saft dazugeben. Die Mischung zu den Kartoffeln geben und alles weiterhin anbraten.

4 Die Kräutermischung aus Rosmarin, Thymian, Pfeffer und Majoram mit Olivenöl auf die Lammkeule geben. (Für noch intensiveren Geschmack kann diese Marinade auch in der Nacht zuvor auf das Fleisch gegeben werden und im Kühlschrank durchziehen).

5 Das Lammfleisch scharf in der Pfanne anbraten und danach zusammen mit 250 Milliliter Geflügelbouillon 25-35 Minuten im Backofen bei 160 Grad braten.

6 Die Zuckerschoten in heisses Wasser geben und 3 Minuten kochen und nach dem Abtropfen einen Esslöffel Butter über die Zuckerschoten geben und wahlweise mit 2 Prisen Zucker verfeinern oder etwas kleingeschnittenen Knoblauch kurz dazu anbraten.

Klarer Sieg in Dresden
00:00 | 01:18

An Clemens kommt keiner ran

Klarer Sieg in Dresden