MO - FR I 19:00

Kalbsfilet mit Kräuterkruste, Schupfnudeln, Soße und Gemüse der Saison

Zutaten
für Personen
Kalbsfilet
Salz und Pfeffer
Kräuterkruste
Thymianzweige 6 Stk.
Toastbrot 4 Scheibe
Petersilie 1 Bd
Butter weich 70 g
Salz und Pfeffer
Schupfnudeln
Butter flüssig 30 g
Eigelb 2 Stk.
Speisestärke 50 g
Salz
Muskat
Mehl
Butterschmalz 10 g
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 3
Zubereitungszeit ca. 270 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 686,176 (164)
Eiweiß 11.36g
Kohlehydrate 8.50g
Fett 9.46g
Zubereitungsschritte

1 Für die Kräuterkruste das Toastbrot entrinden und in kleine Würfel scheiden. Kräuter klein hacken bzw. Blätter abzupfen.

2 Butter in einer Pfanne schmelzen. Kräuter und Brot mit der Küchenmaschine fein hacken und die Masse dann mit der flüssigen Butter vermengen.

3 Die Masse anschließend auf ein mit Frischhaltefolie bespanntes Brett streichen. Eine zweite Lage Frischhaltefolie darauf legen und die Masse zu einer ebenmäßigen Platte von ca. 0,5 cm andrücken. Für ca. 1,5 Stunden in den Kühlschrank legen.

4 Für die Schupfnudeln Kartoffeln waschen und ungeschält auf ein Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten für 50 Minuten bei 150 Grad (Umluft) garen. Dann die Kartoffeln herausnehmen und noch warm pellen. Die Kartoffeln zweimal durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel pressen.

5 Butter, Eigelb und Stärke unterrühren und alles mit Salz und Muskat würzen. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche kurz kneten und zu einer Rolle formen. Die Rolle in fingerdicke Scheiben schneiden und diese mit der leicht gewölbten Handfläche zu fingerdicken Nudeln rollen.

6 Die Schupfnudeln in reichlich kochendem Salzwasser bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten sieden lassen. Dann die Schupfnudeln herausnehmen, abschrecken und gut abtropfen lassen. Vor dem Servieren noch einmal kurz in Schmalz anbraten.

7 Anschließend den Backofen auf 80 Grad vorheizen. Das Kalbsfilet mit Pfeffer und Salz würzen und von allen Seiten scharf anbraten. Dann das Fleisch in eine Auflaufform geben und in den Ofen stellen. Wenn das Fleisch eine Kerntemperatur von etwa 58 Grad hat, kann es herausgenommen werden. Dann die Kräuterkruste aus dem Kühlschrank nehmen und so zuschneiden, dass sie genau auf das Fleisch passt. Fleisch mit der Kruste belegen und im Ofen grillen, bis die Kräuterkruste knusprig geworden ist. Soße und Gemüse können nach Geschmack und Saison gewählt werden.

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger