Kastrationspflicht für Katzen?

Zwangskastration für Katzen
© picture-alliance/ dpa, Patrick Pleul

Zwangskastration: Ja oder Nein?

Die Stadt Köln plant ein Kastrations- und Kennzeichnungsgebot für Katzen, die sich auch außerhalb der Wohnung des Halters aufhalten dürfen. Grund sei die unkontrollierte Paarung von verwilderten Katzen mit unkastrierten Hauskatzen, die zu einer Überpopulation führe, so der Kölner Stadt Anzeiger.

- Anzeige -

Ist es rechtens, dass Katzenhalter dazu gezwungen werden sollen, ihren Vierbeinern die Männlichkeit – oder auch Weiblichkeit – zu rauben? ‚Kennzeichnungsgebot okay’ könnte die Meinung des Tierfreunds sein, aber Zwangs-Kastration? Das geht zu weit!

Die Veterinäre der Stadt Köln sind da anderer Meinung. Gemeinsam mit Tierschutzvereinen und Katzenschutzorganisationen wollen sie eine Durchsetzung eines entsprechenden Gesetzes prüfen lassen. Bereits jetzt sorge die Überpopulation dafür, dass immer mehr junge Katzen in Tierheimen abgegeben werden müssten. Die Tierheime haben aber meistens alle Hände voll zu tun. In anderen Städten existieren bereits unterschiedliche Gesetze, die Katzenbesitzer dazu verpflichten, ihren Freigänger kastrieren zu lassen.

Was halten Sie davon? Voten Sie mit: ‚Zwangskastration für Katzen: Ja oder Nein’ oder teilen Sie uns in der Kommentar-Funktion Ihre Meinung mit.