Ab 3.7. I Montags I 20:15

Kitchen Impossible 2017: Tim Mälzer gelingt ein knapper Sieg gegen Sternekoch Holger Bodendorf

Tim Mälzer schafft den Sieg gegen Holger Bodendorf
Tim Mälzer schafft den Sieg gegen Holger Bodendorf Das war am Ende richtig knapp 00:01:24
00:00 | 00:01:24

Tim Mälzer und Holger Bodendorf geraten beide an ihre Grenzen

Das Duell zwischen Tim Mälzer und Holger Bodendorf bei "Kitchen Impossible" bringt beide Seiten an ihre absoluten Grenzen. Und sogar darüber hinaus. Während Tim in Norwegen noch recht sicher ist, kommt es in Dubai ganz dicke. Holger muss sich zuerst in Kroatien mit einem widerspenstigen Teig rumärgern, dann in London mit einem Grill, der nicht so recht will. Bei den Punktevergaben kommt es zu einigen Überraschungen. Am Ende stehen bei Tim Mälzer knappe 0,8 Punkte mehr auf der Tafel. Damit holt sich der TV-Koch den Sieg gegen den Sternekoch.

- Anzeige -

Tim Mälzer hat in Norwegen das erste Mal im Leben Glück beim Angeln

Die erste Herausforderung in der vierten Folge von "Kitchen Impossible" 2017 führt Tim Mälzer nach Norwegen. Holger Bodendorf schickt seinen Kontrahenten ins beschauliche und vor allem sehr kalte Tromsø. Im Restaurant Emma’s Drommekjokken soll Tim "Emma’s Fish au Gratin" zubereiten. Dabei handelt es sich wie der Name schon sagt um ein Fischgericht. Und den Fisch darf Tim Mälzer nicht einkaufen, sondern muss ihn selbst im Fjord angeln. Dabei hat sich der Star-Koch in der Vergangenheit nie besonders gut angestellt. Aber dieses holt Tim einige Fische aus dem Wasser.

Im Restaurant angekommen legt Tim los wie ein ganz großer und kommt seiner Meinung nach auf ziemlich gut durch. Tim Mälzer geht recht zufrieden aus seiner Challenge heraus. Dann aber das böse Erwachen. Die zehnköpfige Jury, bestehend aus Stammgästen des Lokals, ist alles andere als gnädig. Nachdem sich Tim Mälzer selbst schon bei neun Punkten gesehen hat, muss er sich nun mit 5,5 Punkten begnügen.

Tim Mälzer hat endlich einmal Erfolg beim Angeln
Tim Mälzer hat endlich einmal Erfolg beim Angeln Drei auf einen Streich und dann noch ein ganz Dicker 00:02:57
00:00 | 00:02:57

Holger Bodendorf hat Probleme mit seinem Teig in Kroatien

Für Holger Bodendorf geht es bei seiner ersten Challenge bei "Kitchen Impossible" nach Kroatien. In Zagreb bekommt er zwei landestypische Gerichte in der "Kitchen Impossible"-Box serviert. Der Sternekoch muss "Strukli" und "Soparnik" zubereiten und landet dafür in der Küche des Luxushotels Esplanade mitten in der kroatischen Hauptstadt. Dort trifft er auf die sympathische aber auch etwas freche Küchenchefin Ana. Sie hat eine diebische Freude daran, Holger Bodendorf leiden zu sehen.

Der Sternekoch sagt zwar von selbst, dass er Teige super kann. Aber bei dem speziellen Teig für die kroatischen Spezialitäten hat er dann doch einige Probleme. Küchenchefin Ana bemerkt zwar schnell, dass in dem teig Flüssigkeit fehlt, aber sie lächelt nur und hilft Holger Bodendorf natürlich nicht. Am Ende bekommt der Sternekoch aber dennoch beide Gerichte fertig und die kroatische Jury ist deutlich wohlwollender als die in Norwegen. Holger Bodendorf geht mit glatten sieben Punkten in Führung.

Holger Bodendorf hat Probleme mit dem Teig
Holger Bodendorf hat Probleme mit dem Teig Zu fest und zu wenig Wasser 00:03:00
00:00 | 00:03:00

Einmal durch die Hölle und zurück für Tim Mälzer

Dass Tim Mälzer hinten liegt, ist nicht sein einziges Problem zu diesem Zeitpunkt. Er weiß ja schon, dass jetzt seine Challenge in Dubai ansteht und die lief so gar nicht rund in seiner Erinnerung. Aber da muss der TV-Koch jetzt durch. Er schaut sich seine Reise in den Orient gemeinsam mit Holger Bodendorf an. Tim muss im persischen Restaurant im Hotel Ayamna ran und dort eine kalte & warme Mezze kochen. Vor allem der Teil mit dem Bulgur bringt Tim Mälzer zur Verzweiflung. Zwischenzeitlich gibt er tatsächlich auf und verlässt die Küche, weil das Gericht so gar nicht gelingen will.

Doch der Küchen-Kämpfer Tim Mälzer rappelt sich wieder auf, kehrt in die Küche zurück und schafft es irgendwie, die Gerichte fertig zu bekommen. Küchenchef Ali ist sogar richtig begeistert von dem Ergebnis und trägt die Teller gern mit zur Jury an den Tisch. Die Juroren sind in ihrer Meinung durchwachsen. Aber so nah, wie Tim am Abbruch war, kann er mit am Ende 5,8 Punkten mehr als zufrieden sein. "Viel besser als ich erwartet habe", lautet sein Resümee.

Tim Mälzer schafft die Wende und kocht alles fertig
Tim Mälzer schafft die Wende und kocht alles fertig Ali: "Die Präsentation ist sensationell" 00:02:58
00:00 | 00:02:58

Holger Bodendorf verliert den Kampf gegen die Grills

In der Endabrechnung muss Holger Bodendorf also 4,3 Punkte für einen Sieg gegen Tim Mälzer holen. Dazu muss er nach London reisen und dort bei "The Rib Man" Mark Gevaux "Ribs und Holy Fuck Sauce" zubereiten. Ein ehrliches Essen aus dem Container für die Fans von West Ham United. Und das auch noch vom Grill. Weiter könnte der Sternekoch aus Sylt kaum von seiner angestammten Küche entfernt sein. Tatsächlich stellt die Zubereitung Holger Bodendorf vor einige Schwierigkeiten. Er kommt auf der einen Seite mit den Grills vom "Rib Man" nicht so richtig klar. Auf der anderen Seite ist die "Holy Fuck Sauce" auch viel zu scharf für den Gaumen des Sternekochs.

Holger Bodendorf kämpft in London mit der Grilltechnik
Holger Bodendorf kämpft in London mit der Grilltechnik Mal zu heiß, mal zu kalt. 00:02:56
00:00 | 00:02:56

Aber am Ende schafft er es doch, die Grilltechnik zu besiegen und kann den hungrigen Fußballfans etwas servieren. Die sind aber leider gar nicht überzeugt. Vor allem an der Schärfe in der Soße mangelt es. Englische Fußballfans können echt grausam sein und so geben sie Holger Bodendorf im Schnitt nur 3,5 Punkte. Damit fehlen in der Endabrechnung knappe 0,8 Zähler und Tim Mälzer fährt am Ende einen knappen Sieg ein.

Tim Mälzer schlägt Tim Raue zum zweiten Mal
00:00 | 02:14

Das ultimative Duell bei "Kitchen Impossible"

Tim Mälzer schlägt Tim Raue zum zweiten Mal