Demnächst wieder im Programm

Kitchen Impossible: Im Staffelfinale trifft Tim Mälzer auf Roland Trettl

Im Staffelfinale von "Kitchen Impossible" wird es für Roland Trettl schräg

Im Staffelfinale von "Kitchen Impossible" am 13. März stellen sich Tim Mälzer und Roland Trettl gegenseitig scheinbar unlösbare Aufgaben. Jeder der beiden soll in zwei Ländern die Spezialität eines ortsansässigen Kochs unter härtesten Bedingungen perfekt nachkochen. Denn eine Zutatenliste oder das Rezept haben die Spitzenköche dafür nicht – lediglich durch Schmecken und Riechen müssen sie dem Geheimnis der Gerichte auf die Spur kommen, und dann in der ihnen völlig unbekannten Küche zubereiten. Eine Jury aus zehn Stammgästen des Original-Restaurants bewertet die nachgekochten Gerichte. Erst ganz zum Schluss ist klar, welcher der beiden Starköche aus der "Kitchen Impossible" als Sieger hervorgeht...

- Anzeige -
Roland Trettl und Tim Mälzer
Sternekoch Roland Trettl tritt im Staffelfinale von "Kitchen impossible" gegen Tim Mälzer an. © Tim Mälzer und Roland Trettl, VOX / Simon Hausberger

Roland Trettl wird von Tim Mälzer in seine Heimatstadt Hamburg eingeladen. Um sich mit der Stadt vertraut zu machen kann, stellt Tim Roland seinen eigenen goldenen Mustang zur Verfügung. Damit erkundet Roland Hamburg, ehe er sich in der legendären "Ritze" einfindet, wo die Box auf ihn wartet. Zu seiner hellen Freude gibt es klassisch norddeutsche Küche: Grünkohl mit Kohlwurst und Kassler und eine Frikadelle mit Senf. Einfach, deftig, gut! Das Restaurant, in dem Roland Trettl kochen muss, bringt ihn im wahrsten Sinne des Wortes in Schieflage, denn die "Oberhafen Kantine" überzeugt neben dem guten Essen noch mit ganz eigenem Charme, denn alles dort ist irgendwie schräg.

Bozen in Südtirol ist die Heimat Roland Trettls. Und hier soll Tim Mälzers kochen: Im "Patscheider Hof", wo Roland schon als kleiner Junge aß, nachdem er vom Eishockeytraining gekommen war. Um Tim ein authentisches Gefühl dessen zu vermitteln, wird er von Rolands Vater mit einer Eishockey-Ausrüstung überrascht. Zusammen mit den italienischen Eishockeymeistern "Ritten Buam" muss Tim Mälzer ein Training auf dem Eis absolvieren, bei dem er mehr als einmal auf sein großes Mundwerk fliegt. Im "Patscheider Hof" bekommt Tim dann "Knödeltris und Topfennocken" serviert. Er ist begeistert vom Geschmack, seiner Meinung nach sind die Knödel die „weltbesten“. Doch die Herausforderung ist groß: Nachdem er auch noch die Milch für die Knödelmasse selbst melken muss, drängt sich Tim Mälzer die Frage auf: Wird er es schaffen, dieser Traditionsspeise gerecht werden? Und in der Südtiroler Jury sitzen zudem noch Roland Trettls Eltern...

Scheitert Tim Mälzer am Pizzateig?

In Liverpool, der Stadt der Beatles, schickt Tim Mälzer Roland Trettl zum legendären "Cavern Club". Dort angekommen wartet die Box mit einer bösen Überraschung auf Roland. Zu seinem totalen Unverständnis findet er darin traditionelles, chinesisches Essen (Aromatic Crispy Duck und Chow Mein mit Rind), was für ihn rein gar nichts mit Liverpool zu tun hat. Dass Roland in Liverpools ältestem, chinesischem Restaurant, dem "Yuet Ben" kochen muss, weiß er zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Nach der Besorgung der Zutaten, will Roland die Ente schon fürs Zubereiten präparieren: Er geht irrtümlich davon aus, die Ente im Ofen zu garen, und will dafür die Entenhaut vom Fleisch lösen. Roland kommt auf die verrückte Idee, mit der Ente zur Tankstelle zu fahren, denn dort gibt es ja Schläuche mit Luftdruck...! Im Restaurant angekommen muss er seine Aufgabe unter den wachsamen Augen von Chefkoch Terry erledigen und verliert dabei irgendwann selbst den Überblick.

In Neapel sieht sich Tim Mälzer im wahrsten Sinne des Wortes seiner nächsten großen Aufgabe gegenüber: Er soll eine zwei Meter lange Pizza zubereiten! Im Angesicht dieser wuchtigen Aufgabe wünscht er sich sogar die verhasste Patisserie zurück! Außerdem war er doch derjenige gewesen, der seinem Kontrahenten diese Aufgabe hatte stellen wollen. Doch die Empörung darüber wird bald von der Frage überschattet, wie man es bloß schafft, eine so lange Pizza zu backen. Der Teig macht Tim Mälzer schwer zu schaffen und der traditionelle Steinofen heizt sich nicht von selbst an. Wird er es schaffen, die meterlange Speise an einem Stück in den Ofen zu schieben und wieder herauszubekommen? Die Nervosität steigt von Minute zu Minute und wie nicht anders zu erwarten, versteht die italienische Jury im Restaurant "Pizza a metro da Gigino" keinen Spaß, wenn es um ihre Pizza geht…

Erst beim gemeinsamen Wiedertreffen von Tim Mälzer und Roland Trettl erfahren beide, wie die Bewertungen der Jurys ausgefallen sind, und wer im Staffelfinale von "Kitchen Impossible" am Ende er Sieger sein wird. Am Sonntag, 13. März, ab 20:15 Uhr heißt es bei VOX: "Mälzer vs. Trettl"

Tim Mälzer schlägt Sternekoch Roland Trettl
00:00 | 02:12

Vierter Erfolg bei "Kitchen Impossible" 2016

Tim Mälzer schlägt Sternekoch Roland Trettl