Demnächst wieder im Programm

Kitchen Impossible: Juan Amador tritt gegen Tim Mälzer in den Koch-Ring

Juan Amador tritt bei "Kitchen Impossible" gegen Tim Mälzer in den Koch-Ring
Juan Amador tritt bei "Kitchen Impossible" gegen Tim Mälzer an. © Tim Mälzer und Juan Amador, VOX / Ricardo Herrgott

Juan Amador kann mit drei Michelin-Sternen glänzen

Bei "Kitchen Impossible" tritt der erfolgreiche Kreativ-Koch Juan Amador gegen Tim Mälzer in einer unmöglichen Mission an. In seiner langen Karriere hat sich Juan Amador bereits in den verschiedensten Küchen bewiesen. Von klassischer französischen Haute Cuisine bis hin zur Molekularküche hat er alles ausprobiert und so auch bereits drei Michelin-Sterne erringen können.

- Anzeige -

Am 10. Dezember 1968 im schwäbischen Strümpfelbach geboren, geht Juan de la Cruz Amador Perez schon früh seiner Koch-Passion nach. Er arbeitet bereits mit 16 Jahren in verschiedenen Restaurants und schließt 1988 erfolgreich seine Koch-Ausbildung im Gasthaus "Lamm" in Weinstadt, Baden-Württemberg, ab. Nur kurze Zeit später wird der Sohn einer spanischen Gastarbeiterfamilie im Restaurant "Waldhorn" in Ravensburg Sous-Chef. 1993 ist er bereits als Chef de Cuisine im Lüdenscheider Restaurant "Petersilie" tätig und wird für seine Küche mit einem Michelin-Stern gekürt.

Sein weiterer Weg führt Juan Amador schließlich auf die Nordseeinsel Sylt in das Fährhaus "Munkmarsch", wo der Star-Koch einen zweiten Michelin-Stern erhält. Ab 1999 kocht Juan Amador fünf Jahre lang im Schlosshotel "Weyberhöfe". Sein erstes eigenes Restaurant „Amador“ eröffnet er 2004 in Langen, das schon nach kurzer Zeit mit zwei Sternen des Guide Michelin ausgezeichnet wird. 2006 folgt neben seiner Publikation "Tapas. Das Kochbuch" mit dem "Tasca-Amador" in Wiesbaden auch das zweite eigene Restaurant des gebürtigen Schwaben. Seine erfolgreiche Kochkarriere wird ein Jahr später durch den dritten Michelin-Stern für sein Langener Restaurant "Amador" abgerundet.

Juan Amador experimentiert gern in seiner Kreativküche

Nur wenige Küchen in Deutschland können mit drei Sternen glänzen. Mit dem gleichen Restaurant zieht er 2011 nach Mannheim. Juan Amador steht für die avantgardistische Küche und widmet sich beim Kochen neben der klassischen französischen Haute Cuisine auch der katalanischen-baskischen Küche und den Methoden der Molekularküche.

In seiner Kreativwerkstatt experimentiert Juan Amador leidenschaftlich gerne mit Zutaten, vor allem mit ihren Aggregatzuständen und schafft damit immer neue Zusammenstellungen von Aromen. In seinem Restaurant "Sra Bua by Juan Amador", das 2013 seine Pforten öffnete, bietet der Sternekoch seinen Gästen außerdem einen Einblick in die asiatisch-europäische Küche. 2015 schloss der experimentierfreudige Koch zwar sein Mannheimer 3-Sterne-Restaurant "Amador", möchte aber in diesem Jahr mit einem Wirtshaus in Wien weiter durchstarten.

Ab dem 07. Februar ist Juan Amador bei "Kitchen Impossible" sonntags um 20:15 Uhr bei VOX zu sehen. Juan Amador fordert in einer von sechs neuen Folgen der Koch-Competition den bliebten Fernsehkoch Tim Mälzer heraus.

Tim Mälzer schlägt Sternekoch Roland Trettl
00:00 | 02:12

Vierter Erfolg bei "Kitchen Impossible" 2016

Tim Mälzer schlägt Sternekoch Roland Trettl