Demnächst wieder im Programm

Kitchen Impossible: Sternekoch Tim Raue fordert Tim Mälzer zum Duell

Bei "Kitchen Impossible" bei VOX tritt Tim Raue gegen Tim Mälzer an.
Bei "Kitchen Impossible" tritt Tim Raue gegen Tim Mälzer an. © Tim Mälzer und Tim Raue, VOX / Nady El-Tounsy

Tim Raue ist einer von nur 37 Zwei-Sterne-Köchen

Im Duell der Meisterköche bei "Kitchen Impossible" fordert Sternekoch Tim Raue in einer Folge den beliebten TV-Koch Tim Mälzer zu einer unmöglichen Mission heraus. Tim Raue gehört zu den besten Köchen Deutschlands und hat gleich zwei Michelin-Sterne. Damit gehört er zu einem erlesenen Kreis von nur 37 Menschen. Jetzt will er sein Ausnahme-Können am Herd nutzen, um Tim Mälzer bei "Kitchen Impossible" zu schlagen.

- Anzeige -

Tim Raue ist einer von nur 37 Zwei-Sterne-Köchen in Deutschland und wurde vom französischen Restaurantführer Gault&Millau mit 19 Punkten ausgezeichnet. Damit ist Tim Raue nicht nur der beste Koch Berlins, sondern einer der 13 besten Köche Deutschlands. Seinen Erfolg hat sich der 41-jährige hart erarbeiten müssen: Der gebürtige Berliner (31.3.1974) wuchs in Berlin-Kreuzberg in einfachsten Verhältnissen auf und war in seiner Jugendzeit sogar Mitglied einer Jugendgang. Erst mit seiner Ausbildung zum Koch fing er ein neues Leben an.

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Kochausbildung sammelte er in verschiedenen Restaurants Erfahrungen, bis er dann 1997 im Alter von nur 23 Jahren zum ersten Mal Küchenchef wurde. 1998 dann die erste Auszeichnung vom renommierten Gourmet-Magazin "Der Feinschmecker", das ihn zum Aufsteiger des Jahres wählte. Nur ein Jahr später folgte der Titel "Berliner Meisterkoch". 2003 dann der erste entscheidende Job-Wechsel: Tim Raue übernahm die Position des Executive Chefs und Global Culinary Advisor im "Restaurant 44" des "Swissôtel Berlin". Dort wurde er 2005 vom Gault&Millau zum "Aufsteiger des Jahres" und sein Restaurant vom Condé Nast Traveller zu einem der "80 hottest tables around the world" gewählt. 2007 dann der Durchbruch mit der Verleihung des ersten Michelin Sterns, der Anerkennung mit 18 Punkten und der Wahl zum "Koch des Jahres" im Gault&Millau. Im Jahre 2008 stand dann der nächste große Wechsel an. Tim Raue heuerte als Kulinarischer Direktor und Corporate Executive Chef bei der Adlon Holding GmbH an und erkochte dort fünf Monate nach der Eröffnung des Restaurants "MÂ Tim Raue" einen Michelin Stern und 18 Punkte im Gault&Millau.

Tim Raue ist international ausgezeichneter Spitzenkoch und erfolgreicher Unternehmer

2010 eröffnete Tim Raue schließlich gemeinsam mit seiner Geschäftspartnerin Marie-Anne Raue das Restaurant Tim Raue. Nur drei Monate nach der Eröffnung erhielt er den begehrten Stern des Guide Michelin. Der Gault&Millau bewertete das Restaurant im November 2011 erstmals mit 19 Punkten. Im November 2012 folgte dann der zweite Michelin Stern. Darüber hinaus belegt das Restaurant Tim Raue Platz 52 auf der (erweiterten) Liste der "The Worlds 50 Best Restaurants", sponsored by San Pellegrino und Acqua Panna.

Inzwischen ist Tim Raue jedoch weit mehr als ein international ausgezeichneter Spitzenkoch. Er ist zum erfolgreichen Unternehmer avanciert. So eröffneten im April und Mai 2013 das Sra Bua by Tim Raue im legendären Kempinski Hotel Adlon sowie das La Soupe Populaire timraue auf Bötzow Berlin, die Tim Raue beide als Kulinarischer Berater betreut. Im Januar 2015 folgte das das STUDIO tim raue auf dem Gründercampus "Factory Berlin", im Dezember 2015 eröffnete die Brasserie Colette Tim Raue in München. 2016 entstehen außerdem zwei weitere Brasserie Colette Projekte in Berlin und Konstanz, ein neues asiatisches Restaurantkonzept auf einem renommierten Kreuzfahrtschiff und ein Restaurant in Dubai. Weitere Projekte rund um den Globus sollen folgen.

Ab dem 07. Februar ist Tim Raue in der Sendung "Kitchen Impossible" zu sehen und fordert dort in einer Folge der Koch-Competition Tim Mälzer heraus.

Tim Mälzer schlägt Sternekoch Roland Trettl
00:00 | 02:12

Vierter Erfolg bei "Kitchen Impossible" 2016

Tim Mälzer schlägt Sternekoch Roland Trettl