Aktuell nicht im Programm

Klinik für Geburtshilfe Gießen

Klinik für Geburtshilfe Gießen

Gaumenspalte bei einem Welpen

In der Notaufnahme der Klinik für Geburtshilfe in Gießen wartet die frischgebackene Hundemutter Molly mit ihrem Nachwuchs. Der Welpe der Hündin ist leider mit einer schlimmen Fehlbildung auf die Welt gekommen - er hat einen offenen Kiefer, eine sogenannte Gaumenspalte.

- Anzeige -

Zu dieser Missbildung kommt es, wenn sich im Zuge der Embryonalentwicklung Teile des Gesichts nur unvollständig schließen. Es besteht die Gefahr, dass durch die Spalte im Gaumen Milch über die Nase in die Lunge gerät und dort zu lebensgefährlichen Infektionen führen kann. Außerdem gibt es Probleme bei der Nahrungsaufnahme.

Seine Besitzer, die Familie Klaus, befürchten, dass der Welpe eingeschläfert werden muss. Man kann eine Gaumenspalte nämlich erst ab einem Alter von mindestens zwei Monaten operieren und ob der Kleine bis dahin überlebt, ist fraglich.

Die Tierärztinnen Yvonne Walter und Dr. Sandra Goericke-Pesch untersuchen den Patienten und stellen eine schlechte Prognose. Nur mit einer intensiven Rund-um-die-Uhr-Betreuung besteht die minimale Chance, dass Mollys Nachwuchs durchkommt. Familie Klaus will dennoch alles versuchen, diese Chance zu nutzen.

ALLE VIDEOS

ALLE VIDEOS
Labradorhündin Ronja hat eine schlimme Ohrenentzündung
00:00 | 04:51

Labradorhündin Ronja hat eine schlimme Ohrenentzündung