Kochen mit Christoph Teuner

Christoph Teuner, Chefmoderator/Anchorman n-tv

Christoph Teuner, Chefmoderator/Anchorman bei n-tv, verrät uns in seinem kulinarsichen Steckbrief, was für ihn Kochen bedeutet.

Er ist Autor für die Gourmetmagazine "Der Feinschmecker" und "Falstaff". Für die "Frankfurter Rundschau" hat er eine große Serie über die Drei-Sterne-Köche in Deutschland verfasst. Und er schrieb die Texte für das neue Kochbuch von Joachim Wissler, Deutschlands höchstbewertetem Sterne-Koch. "

 

Kulinarischer Steckbrief von Christoph Teuner 

 
 1. Wie lange kochst du schon und von wem hast du Kochen gelernt?Seitdem ich vor 25 Jahren länger in den USA war. Hab´ das Essen nicht ausgehalten und mir von meiner Mutter Rezepte schicken lassen.
 2. Was ist das Schönste am Kochen?Da ist so vieles schön. Am meisten Spaß habe ich bei Fisselkram: millimetergenaues Zerlegen eines Kaninchens, einer Taube oder eines Steinbutts, Ravioli-Füllen, Kalbsbries-Putzen.
 3. Experimentierst du gerne beim Kochen? Oder kochst du strikt nach Rezept?Mal so, mal so. Inzwischen meist freihändig. Die besten Ideen haben immer die Profis.
 4. Ein Candlelight-Dinner mit der Frau/dem Mann deines Herzens. Was kochst du?Grünkohl (auch wenn ich als Bayer da noch Novize bin). Meine Frau Corinna ist aus Norddeutschland. Wenn es hier nur Pinkel gäbe!
 5. Was findet man bei Dir immer im Kühlschrank?Eigentlich alles - von Weinbergschnecken über Pecorino und Tapenade bis hin zum Granatapfelsirup. Deswegen ist er immer so voll und alles ist so pedantisch geordnet.
 6. Darf man bei dir in der Küche beim Kochen naschen?Nur mit schriftlicher Genehmigung! Und nur, wenn man überhaupt die Erlaubnis hat, die Küche zu betreten! 
 7. Hörst Du Musik beim Kochen? Wenn ja, welche?Das Blubbern der Fonds und das Knacken der Knochen sind die schönsten Geräusche.
 8. Dein absolutes Kochdesaster?Verdrängt. Waren aber zum Glück nicht soooooo viele.
 9. Mit welchem Promikoch würdest du gerne mal zusammen für deine Freunde kochen?Die sind nicht wirklich "prominent", aber die Besten. Klaus Erfort oder Joachim Wissler. Würde sie aber alleine kochen lassen und nur zugucken, lernen und dabei ein Gläschen Wein trinken.
 10. Verrätst du uns dein Lieblingsrezept? Eines von ganz vielen. Gänseleberpastete nach Art meiner Großmutter. 250g Gänseleber (keine Stopfleber) in 50g Butter und mit viel Majoran braten, mit 200 Gramm zimmerwarmer Butter und einer rohen Zwiebel pürieren, salzen, pfeffern, in Förmchen füllen, kalt werden lassen und dann auf warmen Toast essen.
 
 11. Bitte vervollständige diesen Satz: Kochen ist für mich.... 
 wie atmen.
 
 
 

Christoph Teuner, Chefmoderator/Anchorman "n-tv"