Kochen mit Martina Plieger (BigSoul)

Kochen mit Martina Plieger (BigSoul)

Wir haben Martina Plieger von BigSoul gefragt, was für sie das Besondere am Kochen ist.

 

Kulinarischer Steckbrief von Martina Plieger (BigSoul) 
1. Wie lange kochst du schon und von wem hast du Kochen gelernt?Ich koche seit ich mit 20 zum Studieren nach Würzburg gezogen bin. Gelernt habe ich es schon früher von meiner Oma und meiner Mutter.
 
2. Was ist das Schönste am Kochen?Das Schönste am Kochen ist, dass man vorher nie weiß, wie es genau schmeckt und dass man kreativ sein kann!
 
3. Experimentierst du gerne beim Kochen? Oder kochst du strikt nach Rezept?
 
Beim Kochen bin ich mit "Pi mal Daumen" bisher immer weit gekommen!
4. Ein Candlelight-Dinner mit der Frau/dem Mann deines Herzens. Was kochst du?
 
Ehrlich gesagt lasse ich mich viel lieber bekochen.
5. Was findet man bei Dir immer im Kühlschrank?
 
Pflaumenmus
6. Darf man bei dir in der Küche beim Kochen naschen?Der Koch darf natürlich immer naschen. Die Gäste dürfen gern abschmecken, aber nicht mehr. Schließlich sollen sie sich nicht ihren Appetit verderben.
7. Hörst Du Musik beim Kochen? Wenn ja, welche?
 
Ich habe keine bestimmte Kochmusik. Hauptsache gut.
 
8. Dein absolutes Kochdesaster?Ich tendiere dazu, mein Essen auf dem Herd zu vergessen, wenn ich die Küche verlasse. Mir fällt es spätestens dann wieder ein, wenn der Rauchmelder im Flur losgeht.
 
9. Mit welchem Promikoch würdest du gerne mal zusammen für deine Freunde kochen?Jamie Oliver
10. Verrätst du uns dein Lieblingsrezept?Ich mag eigentlich alles, solange es gelingt. Mein Carrot-Nut-Cake wird immer hoch gelobt. Überhaupt backe ich mehr, als dass ich koche.
 
11. Wer kocht an Weihnachten und was gibt es?
 
An Heiligabend koche ich (meist Fisch). An den Feiertagen gibt es mit Backobst gefüllte Ente, dazu Ananas-Rotkohl und Klöße. Das kann keiner besser als meine Mama.
12. Bitte vervollständige diesen Satz: Kochen ist für mich...... derzeit eher Mittel zum Zweck. Um Kochen zelebrieren zu können, braucht man Muße.