MO - FR I 19:00

Kräuter-Frittatensuppe

Zutaten
für Personen
Brühe
Rinderknochen 800 g
Markknochen 3 Stk.
Zwiebeln 2 Stk.
Karotten 2 Stk.
Lauch 1 Stk.
Knollensellerie frisch 1 Stk.
Petersilie 1 Bund
Wacholderbeere 5 Stk.
Lorbeerblatt 2 Stk.
Liebstöckel 1 Bund
Muskatnuss frisch gerieben
Pfeffer weiß
Salz
Frittaten
Eier 2 Stk.
Milch 125 ml
Sprudelwasser 1 Schuss
Salz
Butterschmalz 3 EL
Schnittlauch
Petersilie
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 0 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 573,208 (137)
Eiweiß 17.69g
Kohlehydrate 2.95g
Fett 5.96g
Zubereitungsschritte

Brühe

1 Für die Rindssuppe die Zwiebeln nicht schälen, halbieren, und mit der Fruchtfleischseite nach unten in einer Pfanne ohne Öl rösten. Sollte das Fruchtfleisch dabei leicht schwarz werden ist das kein Problem. Die Rindsknochen mit ca. 3 Liter kaltem Wasser ansetzen und aufkochen lassen. Dabei immer wieder den Schaum und die Fettaugen abschöpfen. Die Hitze reduzieren, so dass die Suppe nur noch köchelt und das vorgewaschene und in grobe Stücke geschnittene Gemüse hinzugeben. Den Tafelspitz rundum ordentlich mit Pfeffer einreiben und zu der leicht köchelnden Suppe geben. Nun auch die Wacholferbeeren, Lorberblätter und die Kräuter hinzufügen. Sorgfältig immer wieder mit einer Schöpfkelle oder einem kleinen Sieb abschäumen und offen bei milder Hitze circa 3 Stunden köcheln lassen. Auf keinen Fall darf die Suppe zu kochen beginnen, da sie sonst trüb wird. Den Tafelspitz nach circa 3 Stunden aus der Brühe nehmen und zur Seite stellen. Die Suppe abseihen und das Gemüse und die Knochen aus der Suppe nehmen. Brühe durch ein feines Sieb gießen und auffangen, evtl. mit Wasser noch mal aufgießen und erneut aufkochen. Anschließend mit Salz, Pfeffer, Muskat und ggf. mit ein paar Kräutern abschmecken. Den Tafelspitz zwischenzeitlich in feine Streifen schneiden und danach in die abgeschmeckte Brühe zum Erwärmen geben. Die Suppe dann nicht mehr kochen, sondern nur noch warm halten.

Frittaten

2 Für die Frittaten die Eier und die Milch verquirlen. Im Anschluss das Mehl und die kleingehackten Kräuter hinzufügen, und mit einer Prise Salz zu einem dickflüssigen Teig verrühren. Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Teig portionsweise eingießen, dünn verteilen und beidseitig goldgelb backen. Diesen Vorgang so lange wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist. Die Frittaten wie einen Strudel zusammenrollen und in dünne Streifen schneiden. Frittaten in die Suppenteller geben, heiße Rindersuppe darüber gießen und Schnittlauch darauf streuen.

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger