Kräutertürmchen mit Garnele

Unter Volldampf! am 05.05.2011, Zwischengang: Kräutertürmchen mit Garnele

Zutaten (für 4 Personen)

6 Blätter weiße Gelatine

- Anzeige -

1/2 Bund Schnittlauch

1/2 Bund Dill

1/2 Bund Petersilie

1 Zehe Knoblauch

450 g Crème fraîche

Salz

Pfeffer

1 Spritzer Zitronensaft

1 EL Anisschnaps (Pernod o. Ricard)

1 kleine Salatgurke

2 EL Weißweinessig

2 EL Olivenöl

Wachtelei-Croûtons:

4 Wachteleier

Salz

Pfeffer

Estragon

4 Scheiben Toastbrot

Außerdem:

8 Riesengarnelen (roh), 6/8er

Petersilie

Knoblauch

Besondere Materialien:

Pürierstab

Toaster

4 hohe Timbale-Förmchen (ca. 150 ml) für Kräutertürmchen

runder Ausstecher ca. 8 cm Durchmesser

Zubereitung

Für die Kräutertürmchen die Gelatine einweichen. Die Kräuter waschen und klein hacken. Die Crème fraîche glattrühren. Gelatine ausdrücken und bei kleiner Hitze auflösen. Vom Herd nehmen und etwas saure Sahne unterrühren. Kräuter und gepressten Knoblauch unterheben und das Ganze mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Anisschnaps abschmecken. Die Masse in kalt ausgespülte Förmchen geben und sofort kühlen. Die Salatgurte längs halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Aus Essig, Öl, Salz, Pfeffer eine Marinade zubereiten und die Gurkenwürfel darin wenden.

Für die Wachtelei-Croûtons die Toastbrote toasten. Aus den Wachteleiern Spiegeleier zubereiten, mit Salz und Estragon würzen und abkühlen lassen. Dann aus den Toastbroten Kreise ausstechen und die Wachteleier draufsetzen.

Die Riesengarnelen braten und mit Salz und Knoblauch würzen. Zum Schluss gehackte Petersilie dazugeben und abkühlen lassen.