MO - FR I 19:00

Lammcurry mit Biryani und Bhaturas

Zutaten
für Personen
Für das Lammcurry
Minze 1 Bund
Joghurt 2 EL
Cashewnuss 200 g
Zwiebeln 8 Stk.
Cherrytomaten 10 Stk.
Ingwer gerieben 2 TL
Kurkuma 1 TL
Chilipulver 1 TL
Lorbeerblätter 6 Stk.
Pfefferkörner 35 Stk.
Zimtstange 1 Stk.
Crème fraîche 2 EL
Für den Reis
Safran Pulver 500 g
Minze 4 EL
Koriander 1 EL
Birvani Gewürzmischung 2 TL
Für die Bhaturas
Zucker 1 TL
Salz 1 TL
Joghurt 10% Fett 2 EL
Wasser 2
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 300 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 1163,152 (278)
Eiweiß 11.99g
Kohlehydrate 33.70g
Fett 10.41g
Zubereitungsschritte

Curry

1 Die Fettschicht vom Lammkarree entfernen und in grobe Würfel schneiden. Die Minze mit dem Joghurt und den Cashewkernen fein pürieren. Joghurt-Minze Mischung für später beiseite stellen.

2 Vier Zwiebeln und Cherry Tomaten in feine Stücke schneiden. Öl in der Pfanne erhitzen und Zwiebeln ca. 5 Minuten braten, dann die Tomaten hinzugeben und weitere 5 Minuten braten. Anschließend Knoblauch-Ingwerpaste, Kurkuma und Chili hinzugeben und weitere 2 Minuten braten. Vom Herd nehmen und in eine Schale füllen. Diese Mischung wird Bhuna Masala genannt.

3 Öl erneut in der Pfanne erhitzen, Gewürze hinzugeben und gemeinsam mit den Lammwürfeln 5 Minuten braten. Anschließend Bhuna Masala hinzugeben und weitere 5 Minuten braten. Danach die Joghurt-Minze Mischung hinzugeben, umrühren und Hitze ausschalten. Das Curry ca. 2 Stunden ziehen lassen.

4 Das Curry vor dem Servieren mit 2 EL Créme Fraîche und etwas Wasser vermengen bis eine leicht dickflüssige Currysoße entsteht. Die Gewürze Kardamon, Pfefferkörner, Lorbeerblätter, Zimt und die Lammwürfel entfernen.

Das Lammkarree

5 Das Lammkaree ordentlich salzen und in einer Pfanne scharf anbraten. Anschließend mit einem Bratenthermometer bei 150 Grad in den Ofen schieben. Lammkaree bis zu einer Kerntemperatur von 55 Grad (Medium-Rare) oder 60 Grad (Medium-Well) im Ofen lassen. Anschließend für 5 Minuten in Alufolie einwickeln.

Zweierlei Reis

6 Jeweils 250 g Reis in zwei unterschiedlichen Töpfen 3-mal mit Wasser waschen und das Wasser verwerfen. Anschließend so viel Wasser einfüllen bis über dem Reis eine Wasserhöhe von einer Fingerkuppe verbleibt. Wasser leicht salzen. Safran mit 50 ml Wasser vermischen und zu einem Topf Reis geben. Zum anderen Topf fein gehackten Koriander und Minze hinzugeben sowie das Biryani Gewürz. Beides zum Kochen bringen und dann bei leichter Temperatur kochen lassen bis das Wasser verdampft und der Reis gar ist.

Bhatura

7 Für das Bhatura alle Zutaten vermengen und mit der Hand einen festen Teig formen. Mit der Zugabe von Wasser kann die Festigkeit des Teigs reguliert werden. Diesen Teig mindestens 2 Stunden ziehen lassen. Um die Bhatura Brote zu frittieren einen Topf mit ausreichend Öl füllen und erhitzen. Kleine Bällchen (Golfballgröße) vom Teig entnehmen und 3 mm dünne Fladen formen. Diesen dann sofort in das heiße Öl geben und mit einem Löffel unter das Öl halten, so dass das Brot aufgeht. Während des Frittierens wenden und so lange im Öl lassen bis alle Seiten goldbraun sind.

Klarer Sieg in Dresden
00:00 | 01:18

An Clemens kommt keiner ran

Klarer Sieg in Dresden