Aktuell nicht im Programm

Landtierarzt Dr. Anton Milicevic

Enthornung
Enthornung bei fünf kleinen Kälbchen.

Enthornung

Auf Dr. Anton Milicevic wartet ein arbeitsreicher Einsatz auf dem Hof von Bauer Simon Cantieni: Der Landtierarzt soll fünf Kälber enthornen. Das heißt, dass er mit einem Brenneisen die Hornansätze der Jungtiere komplett ausbrennt. Auf diese Weise werden die Jungtiere zu hornlosen Kühen.

- Anzeige -

Der Landwirt lässt diesen Eingriff bei allen seinen Kälbern durchführen, um die Verletzungsgefahr an den Eutern der Muttertiere zu minimieren. Außerdem können sich die Jungtiere so auch nicht gegenseitig weh tun. Simon Cantieni hat gute Erfahrungen mit dieser Methode gemacht, auch wenn es immer wieder Bedenken unter anderem von Tierschützern gegen das Enthornen gibt.

Das Vorgehen mit dem Brenneisen klingt zwar rabiat, ist aber eindeutig die schonendste Methode für die Tiere. Durch das heiße Brenneisen werden nämlich entstehende Blutungen sofort gestillt und desinfiziert. Üblicherweise verwachsen diese Wunden relativ problemlos und vernarben schnell.

Außerdem ist es in der Schweiz Pflicht, die betroffenen Tiere für den Eingriff in Vollnarkose zu legen und ihnen außerdem noch eine lokale Anästhesie zu verpassen, um den Schmerz soweit wie möglich auszuschalten. Genau das tut Dr. Milicevic bevor er mit dem Brenneisen zur Tat schreitet. Schließlich möchte er nur das Beste für die Tiere...

Tierarztpraxis Milicevic online

ALLE VIDEOS

ALLE VIDEOS
Labradorhündin Ronja hat eine schlimme Ohrenentzündung
00:00 | 04:51

Labradorhündin Ronja hat eine schlimme Ohrenentzündung