MO - FR I 19:00

Lernen Sie Benjamin kennen!

Am fünften Tag bekocht Kandidat Benjamin seine Gäste aus der Jubiläumswoche von "Das perfekte Dinner"
Am fünften Tag bekocht Kandidat Benjamin seine Gäste aus der Jubiläumswoche von "Das perfekte Dinner"

Ein paar kulinarische Fragen an Benjamin

Welche Eigenschaften schätzt du an einem guten Gastgeber?

- Anzeige -

Ich genieße es, wenn sich ein Gastgeber um mich als Gast bemüht und dabei ist das Ergebnis zweitrangig. Der Wille zählt!

Was war dein größter Kochunfall?

Ich habe selbst indische Chilis angepflanzt und diese ohne die Schärfe einschätzen zu können beim Kochen eingesetzt. Dieses Menü wurde dann durch einen Besuch an der nächsten Pommes-Bude ersetzt.

Welche Schwächen hast du, welche Stärken?

Man behauptet, ich würde zu viel reden, aber eine weibliche Seite darf schließlich auch ich haben. Und ich bin ein Besserwisser. Ich bin aber auch gleichermaßen um das Wohl meiner Freunde und Familie bemüht und kann zu nichts "nein" sagen. Ich bin aufmerksam und hilfsbereit

und außerdem ist meine positive Stimmung kaum zu trüben.

Welche drei Lebensmittel müssen immer vorrätig sein, warum?

Ich bin ein Lebensmittel-Messie und muss sagen, drei Lebensmittel sind viel zu wenig. Aber ich habe immer Nudel, Zwiebeln und Gorgonzola im Haus. Daraus lässt sich schon ein vernünftiges Abendessen zaubern.

Wieso machst du beim "Perfekten Dinner" mit?

Die Cousine meiner Freundin hat mich seit über einem Jahr darin bestärkt, mich endlich zu bewerben. Während der Bewerbungsphase habe ich nun richtig Feuer gefangen und will unbedingt gewinnen.

Was macht für dich ein perfektes Dinner aus?

Zu einem perfekten Dinner braucht es gar nicht viel. Ein ebenso einfaches, wie schmackhaftes Menü und unterhaltsame, erfrischende Gäste. Ist der Gastgeber dann noch aufmerksam für die Belange seiner Gäste, ist ein Dinner wirklich perfekt.

Worauf achtest du besonders, wenn du Gäste hast?

Mir liegt es am Herzen, dass sich jeder meiner Gäste als Mittelpunkt des Abends fühlen kann.

Was war deine größte, kulinarische Herausforderung?

Ich habe für unseren Motorradverein ein Texas-Coffee-Chili für 45 Personen zubereitet. Das war mit Abstand die größte Herausforderung. Aber die Mitglieder waren so begeistert, dass sie den Topf mit Brot bis auf den letzten Tropfen ausgewischt haben. Eine weitere Herausforderung war das 19 kg Osterlamm, was ich für die komplette Familie zubereitet habe.

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger