MO - FR I 19:00

Lernen Sie Martin kennen!

Das perfekte Dinner in Hannover
Am zweiten Tag ist Martin der Gastgeber

Ein paar kulinarische Fragen an Martin

Welche Eigenschaften schätzt du an einem guten Gastgeber?

- Anzeige -

Ich finde, ein Gastgeber muss aufrichtiges Interesse an seinen Gästen zeigen, damit ich mich willkommen fühle. Aufregung ist für mich keine schlechte Eigenschaft – im Gegenteil, sie zeigt mir, wie wichtig es ihr oder ihm ist, die richtige Wirkung auf die Gäste zu haben. Achja:

Die Kochkünste eines guten Gastgebers sollten am besten auch nicht von schlechten Eltern sein.

Was war dein größter Kochunfall?

Mein größtes Küchendebakel durfte ich mit einem Krustenbraten als Überraschung für meinen Freund erleben: Oben schwarz und wabbelig, innen trocken. Das Ganze dann noch positiv zu verkaufen hat mich viel Überwindung gekostet. Aber wahrscheinlich hat es ihn mindestens

genauso viel gekostet, den Braten aus Höflichkeit tatsächlich bis auf den letzten Happen aufzuessen.

Welche drei Lebensmittel müssen immer vorrätig sein, warum?

Bei mir fehlt es nie an Eis, Schokolade und Pasta. Mit Pasta lassen sich schnelle und gute Gerichte in Verbindung mit kurz gebratenem Fleisch oder angedünstetem Gemüse machen. Da für Eis und Schokolade immer Platz ist, sollte im besten Fall auch immer etwas davon da sein. Die überstehen bei mir aber nur selten die erste Nacht.

Was macht für dich ein perfektes Dinner aus?

Ganz klar: das Komplettpaket. Das fängt schon bei einem sympathischen Gastgeber an. Ich möchte merken können, dass jemand so viel Mühe in die Vorbereitung steckt, wie ich es tue. Da darf eben auch gerne mal ein nettes Rahmenprogramm herhalten. Schafft es mein Gastgeber, mich gezielt durch die interessante Geschichte seines Lebens, seiner Interessen und seines Menüs zu führen, ist das die halbe Miete.

Wieso machst du beim "Perfekten Dinner" mit?

Ich mag die Mischung aus Herausforderung, Gesellschaft, Kreativität, der Welt mal zeigen zu können, wie ich bin und dazu dann noch 5 Tage lang gutes Essen. Ich bin selbst gespannt, ob ich mir beweisen kann, ein leckeres Menü auch unter anderen Voraussetzungen hinzubekommen

– denn meistens bringen unsere Freunde viel Zeit und Geduld mit und mir schaut niemand auf die Finger.

Worauf achtest du besonders, wenn du Gäste hast?

Ich versuche, sehr zuvorkommend zu sein, wobei Förmlichkeiten weniger groß geschrieben werden als das Wohlbefinden und eine nette, persönliche Atmosphäre. Ganz wichtig finde ich es da, das Gespräch mit einem Lächeln in Gang zu bringen und es am Laufen zu halten.

Was war deine größte kulinarische Herausforderung?

So banal es klingt: Gebackener Eischnee ist für mich immer wieder eine echte Herausforderung, welche mir immer wieder mal misslingt. Es dauert sicher noch einige Jahre, bis ich da den sicheren Dreh heraus habe.

Dein bester Koch-Tipp/-Trick:

Mehr von Mamas und Omas Küche! Es gibt nichts Schöneres und nichts Leichteres als all die leckeren Dinge, die ich als Kind so genossen habe und die heute einfach 'out' sind: Pflaumenkuchen, Zwiebelkuchen, süße Klöße mit Zwetschgen, Stachelbeer-Baiser-Kuchen. Ich verstehe nicht, warum das alles so in Vergessenheit geraten ist.

Was ist das ungewöhnlichste Gericht, das du je gegessen hast? Was ist daran bemerkenswert?

In einem Italienurlaub wurde ich im Hotel gefragt, ob ich Fisch oder Fleisch zum Abendessen haben möchte. Auf meine Antwort, dass ich Fleisch haben möchte, wurden mir Kuhmagen-streifen in Tomatensoße gegeben. Über zwei Happen bin ich da aber nicht hinweg gekom-men.

Welche Utensilien sind in deiner Küche unverzichtbar? Welche haben sich als Fehlkauf entpuppt?

Nichts ist unverzichtbar – entweder habe ich eine Alternative oder ich frage meine überaus verleihfreudige Nachbarin. Im letzten Jahr habe ich gleich zwei schlechte Erfahrungen mit billigen Dosenöffnern ma-chen dürfen: Mit dem Ersten haben wir viele nette Stunden mit dem Öffnen von insgesamt 3 Dosen verbringen dürfen bis er auseinanderbrach. Der zweite, ein Scherzgeschenk meiner Chefin, verwehrte den Dienst an der Konserve schon beim ersten Versuch.

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger