MO - FR I 19:00

Lernen Sie Nina kennen!

An Tag vier bei "Das perfekte Dinner" in Düsseldorf ist Nina die Gastgeberin
An Tag vier bei "Das perfekte Dinner" in Düsseldorf ist Nina die Gastgeberin

Ein paar kulinarische Fragen an Nina

Welche Eigenschaften schätzt du an einem guten Gastgeber?

- Anzeige -

Ich liebe es in geselliger Runde zu quatschen, zu lachen und gut dabei zu essen. Wenn ich mich fühle wie unter Freunden, ist das die beste Auszeichnung für einen Gastgeber.

Was war dein größter Kochunfall?

Einen Kochunfall hatte ich wirklich mal im wahrsten Sinne des Wortes! Das war vor dem Besuch meiner Mutter in der ersten eigenen Wohnung. Ich wollte alles perfekt machen und meine Mutter beeindrucken. Beim Fleisch portionieren habe ich mir herrlich tief in die Finger geschnitten und eher meine Hand als das Geflügel portioniert. Im Endeffekt habe ich mit einer bandagierten Hand das Essen zusammen mit meiner Mutter zubereitet.

Welche Schwächen hast du, welche Stärken?

Als Schwäche würde ich meine Ungeduld bezeichnen. Ich bin eigentlich eher ein gelassener Typ, aber ungeduldig werde ich, wenn mir was nicht gelingen will. Ich plappere auch gern mal drauf los, ohne groß nachzudenken, was hin und wieder zu Fettnäpfchen führt.

Meine Stärke ist, in vielen Dingen eine gewisse Gelassenheit zu haben und mit Ruhe an Dinge heranzugehen - was sich ein wenig mit der Ungeduld und dem unüberlegten Plappern widerspricht. Meine Einstellung ist grundlegend optimistisch und positiv.

Welche drei Lebensmittel müssen immer vorrätig sein, warum?

Käse, "Asia Balance Tee" mit Ingwer und Kardamom sowie Erdnüsse

Wieso machst du beim "Perfekten Dinner" mit?

Ich fand die Herausforderung indirekt gegen meinen Freund, der 2007 bei "Das perfekte Dinner" mitgemacht und gewonnen hatte, anzutreten ganz spannend. Außerdem bin ich Fan der Sendung. Ich freue mich auf eine spannende Zeit mit leckerem Essen und tollen Leuten!

Was macht für dich ein perfektes Dinner aus?

Ein perfektes Dinner bedeutet für mich, einen netten Abend mit tollen Leuten und gutem Essen zu verbringen. Wenn sich jemand Mühe gibt und die Suppe trotzdem versalzen ist, kann man das mit Charme und Witz ganz leicht wieder wettmachen.

Worauf achtest du besonders, wenn du Gäste hast?

Meine Gäste sollen gut unterhalten werden und satt und zufrieden nach Hause gehen.

Was war deine größte kulinarische Herausforderung?

Mein Freund und ich haben zusammen mit einem befreundeten Pärchen eine "Das perfekte Dinner"-Challenge gestartet und wie in der Sendung jeweils bei einem zu Hause ein DreiGänge-Menü gezaubert. Dabei habe ich mir drei Gerichte ausgesucht, die schwer und aufwendig zuzubereiten waren. Zudem mochte einer der Gäste die Fleischauswahl nicht und ich habe eine Alternative kochen müssen. Ein gutes Training für meine jetzige Herausforderung.

Michael hatte nicht seinen besten Tag
00:00 | 00:36

Zum zweiten Mal Punkte-Einigkeit bei den Kandidaten

Michael hatte nicht seinen besten Tag