MO - FR I 19:00

Lernen Sie René kennen!

Lernen Sie René kennen!
© Köln, Block 399, Gastgeber René (24), Tag 2

Ein paar kulinarische Fragen an René

Welche Eigenschaften schätzt du an einem guten Gastgeber?

- Anzeige -

Ich schätze eine warme Gastfreundschaft und Aufmerksamkeit bezüglich besonderer Essens- und Getränkewünsche. Zudem finde ich eine gewisse Lockerheit beim Gastgeber selbst angebracht, damit auch kleinere oder größere Pannen in der Küche überlacht werden können.

Was war dein größter Kochunfall?

Das Ergießen des Nachtisches auf meinen Küchenboden bei der ersten Probekochrunde.

Welche Schwächen hast du, welche Stärken?

Stärken: Genauigkeit, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Ehrgeiz, Selbstdisziplin und meine offene Art.

Schwächen: liegen auch im Ehrgeiz und Disziplin, Schüchternheit und meiner begrenzten Kritikfähigkeit.

Welche drei Lebensmittel müssen immer vorrätig sein, warum?

Milch(-produkte) z.B. als Nachtisch nach jeder großen Mahlzeit

Obst in jeglicher Form, da ich auf täglichen Obstverzehr viel Wert lege

Kaffee, damit ich am Morgen meine Routine-Tasse genießen kann

Wieso machst du beim „Perfekten Dinner“ mit?

Weil ich Lust auf neue Menschen habe, die man im Alltag vielleicht nicht kennen lernen würde, zum Beispiel aufgrund des Altersunterschieds. Außerdem genieße ich gerne gutes Essen und ich wollte mal was „Verrücktes“ machen.

Was macht für dich ein perfektes Dinner aus?

Für mich zählen eine guter Aperitif und eine facettenreiche Menüfolge mit einem krönenden süßen Abschluss zu einem perfekten Dinner. Zudem sollte es einen leckeren Digestive oder einen Espresso zum perfekten Dinner geben. Ein freundlicher und lustiger Gastgeber ist für mich natürlich auch unerlässlich.

Worauf achtest du besonders, wenn du Gäste hast?

Für mich ist Sauberkeit in meiner Wohnung wichtig, genauso wie das „Erfüllen von Wünschen“. Auch stelle ich meine Gäste in Sachen Menü dadurch zufrieden, dass ich zuvor Essenswünsche beachte und die Speisen hierauf auslege. Natürlich spielt für mich auch ein schickes und gepflegtes Auftreten von mir als Gastgeber eine große Rolle!

Was war deine größte, kulinarische Herausforderung?

Vermutlich „Das perfekte Dinner“. Ansonsten ein 3-Gänge-Menü für meine Kommilitonen in Mannheim, auf engstem Raum in meiner damaligen WG.

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger