MO - FR I 19:00

Lernen Sie Sophia kennen!

"Das perfekte Dinner" ist zu Gast in der Pfalz - Kandidatin Sophia kocht an Tag vier.
"Das perfekte Dinner" ist zu Gast in der Pfalz - Kandidatin Sophia kocht an Tag vier. © Pfalz, Block 405, Gastgeberin Sophia (19), Tag 4

Ein paar kulinarische Fragen an Sophia

Welche Eigenschaften schätzt du an einem guten Gastgeber?

- Anzeige -

Ein guter Gastgeber muss immer dafür sorgen, dass es den Gästen rundum gut geht. Und wenn es nur ein paar Socken bei kalten Füßen sind.

Was war dein größter Kochunfall?

Ich wollte Käsespätzle machen und in dem Rezept für den Teig standen in der einen Spalte die Zutaten und in der anderen 2 Liter. Ich nahm an, dass die 2 Liter Wasser zu dem Teig hinzugefügt werden müssen. Aber gemeint war damit, die Spätzle in 2 Liter kochendes Wasser zu pressen. Ich habe noch versucht die Suppe mit Mehl zu retten, doch es war alles zu spät und ging die Klospülung runter.

Welche Schwächen hast du, welche Stärken?

Meine Schwäche: Ich kann schnell chaotisch werden.

Meine Stärke: Ich habe immer einen Überblick über mein Chaos.

Welche drei Lebensmittel müssen immer vorrätig sein, warum?

Nudeln, weil Nudeln immer lecker sind.

Eier, damit kann man immer irgendetwas zaubern.

Milch, weil Kaffee ohne Milch nicht schmeckt.

Wieso machst du beim "Perfekten Dinner" mit?

Ich mache beim "Perfekten Dinner" mit, weil ich ein guter Gastgeber bin, ich gerne koche, gerne esse und das Geld gewinnen will! Und ich liebe die Sendung!

Was macht für dich ein perfektes Dinner aus?

Gutes Essen, guter Wein, gute Unterhaltung, einfach ein geselliges Beisammensein. Ich liebe es, Kontakte zu knüpfen und mit anderen Menschen zusammen zu sein.

Worauf achtest du besonders, wenn du Gäste hast?

Wenn ich Gäste habe achte ich darauf, dass jeder hat was er braucht, dabei versuche ich nicht aufdringlich zu sein, das kann ich nämlich überhaupt nicht leiden. Und ich versuche jeden Gast ins Gespräch einzubinden, sodass alle eine gute Zeit haben.

Was war deine größte kulinarische Herausforderung?

So viel Kocherfahrung hab ich mit 19 Jahren noch nicht. Ich würde sagen, die größte Herausforderung war, als ich auf dem Markt in Amsterdam einen so frischen Fisch gekauft habe, dass ich ihn sogar noch ausnehmen musste.

Rentner Michael ist an der Reihe
00:00 | 05:03

Der Zweite Tag in Dresden

Rentner Michael ist an der Reihe