MO - FR I 19:00

Lernt Felix kennen!

Das perfekte Dinner
Kandidat Felix kocht am vierten Tag bei "Das perfekte Dinner"

Ein paar kulinarische Fragen an Felix

Felix (23)

- Anzeige -

Welche Eigenschaften schätzt du an einem guten Gastgeber?

Ich schätze es sehr, wenn der Gastgeber einen Blick aufs Detail hat und ich mich rundum wohl bei ihm fühle.

Was war dein größter Kochunfall?

Mein größter Kochunfall, der, glaube ich, schon jedem passiert ist, war bis jetzt zum Glück nur ein verbrannter Auflauf im Ofen.

Welche Schwächen hast du, welche Stärken?

Es ist sehr schwer, Stärken über sich selber zu "behaupten", aber ich glaube, ich bin ein sehr pünktlicher Mensch, sehr humorvoll und immer für Freunde, leider auch immer für die Arbeit, da.

Schwächen von mir sind definitiv mein lockerer Umgang mit Geld (ich bin ein großes Konsumkind), mein Tabakkonsum und meine Liebe zum Beruf.

Welche drei Lebensmittel müssen immer vorrätig sein, warum?

Minze: Ich liebe Minze. Man kann es so super vielfältig einsetzen.

Kaffee: zum Frühstück, mittags und abends als Dessertvariation.

Nudeln: Man kann aus wenigen Zutaten ein tolles Nudelgericht zaubern.

Wieso machst du beim "Perfekten Dinner" mit?

Ich glaube, dass viele Zuschauer den "jungen Leuten" nichts mehr in der Küche zutrauen und ich werde sie bei meinem Gasgeberabend vom Gegenteil überzeugen.

Was macht für dich ein perfektes Dinner aus?

Ein perfektes Dinner ist geprägt von einem Gesamtpaket aus Essen, Gesprächen und den Leuten, die dabei sind. Ich lege nicht den Schwerpunkt auf einzelne Punkte sondern auf das Gesamte.

Worauf achtest du besonders, wenn du Gäste hast?

Volle Gläser, gutes Essen und einiges zum Lachen.

Was war deine größte kulinarische Herausforderung?

Bis jetzt definitiv "Das perfekte Dinner".

Dein bester Koch-Tipp/-Trick:

Für mich isst das Auge immer mit. Auch wenn man einfache Gerichte kocht, kann man diese erstklassig anrichten.

Muskatnuss im Rührei!

Was ist das ungewöhnlichste Gericht, das du je gegessen hast? Was ist daran bemerkenswert?

Ich glaube, es waren Kaninchennieren, leicht mit Knoblauch angebraten. Man erwartet einen ganz anderen Geschmack und bekommt dann etwas ganz Feines. Wirklich sehr zu empfehlen.

Welche Utensilien sind in deiner Küche unverzichtbar? Welche haben sich als Fehlkauf entpuppt?

Für mich ist ganz klar ein Standmixer unverzichtbar: Man kann alles in so einer Wundermaschine zaubern. Soßen, Getränke, Sorbet und und und.

Der größte Fehlkauf war, glaube ich, ein eigentlich echt super Ananas-Zerteiler: funktioniert super, ABER wie oft isst man frische Ananas?!

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger