MO - FR I 19:00

Lernt Peggy kennen!

Das perfekte Dinner in Mainz
Kandidatin Peggy

Ein paar kulinarische Fragen an Peggy

Welche Eigenschaften schätzt du an einem guten Gastgeber?

- Anzeige -

Aufmerksamkeit gegenüber seinen Gästen, Freundlichkeit und Aufgeschlossenheit für Sonderwünsche.

Was war dein größter Kochunfall?

Der ist noch gar nicht so lange her. Ich habe einen Pudding-Koch-Marathon gemacht und ganz viel Vanille- und Schokopudding gekocht. Dann alles ab auf den Balkon zum Kühlen. Mittags kam meine Schwester mit ganz vielen Kindern. Denen habe ich voller Freude meinen Pudding vor die Nase gestellt und war überrascht, dass meine Tochter nörgelte, es würde eklig schmecken – eigentlich liebt sie Süßes. Dann habe ich selbst probiert und dachte, mich trifft der Schlag. Anstatt Zucker hatte ich überall Salz reingemacht und musste alles wegwerfen. Das Geschrei der Kinder war groß…

Welche Schwächen hast du, welche Stärken?

Meine Schwäche: Ich bin ungeduldig.

Meine Stärke: Ich bin fast immer gut gelaunt, kann viele Dinge gleichzeitig (typisch Frau eben) und komme eigentlich mit jedem gut aus.

Welche drei Lebensmittel müssen immer vorrätig sein?

Schokolade – für den Heißhunger am Abend oder einfach nur als Belohnung für einen tollen Tag.

Salatgurke – als Alternative zur Schokolade, wenn ich von der schon zu viel gegessen habe.

Sekt – weil ich immer auf spontanen Besuch vorbereitet bin.

Wieso machst du beim "Perfekten Dinner" mit?

Ich möchte einfach mal wissen, wie es ist, für fremde Menschen zu kochen und ob es mir, wie üblich, Spaß macht oder eher in Stress ausartet. Ich finde es spannend, in einer Gruppe ganz verschiedener Menschen fünf Abende miteinander zu verbringen.

Was macht für dich ein perfektes Dinner aus?

Für mich steht bei einem perfekten Dinner nicht die Extravaganz und Schwierigkeit eines Menüs an erster Stelle. Vielmehr machen für mich ein guter Gastgeber, der Wohlfühlfaktor, nette Menschen und natürlich leckeres Essen ein perfektes Dinner aus.

Worauf achtest du besonders, wenn du Gäste hast?

Ich achte bei meinen Gästen besonders darauf, dass sie immer versorgt sind und sich wohlfühlen.

Was war deine größte kulinarische Herausforderung?

Für mich ist es jedes Mal wieder eine kulinarische Herausforderung, wenn ich ein neues, mir unbekanntes Gericht ausprobiere.

Dein bester Koch-Tipp/-Trick?

Nicht immer nach Rezept kochen. Einfach mal aus dem Bauch oder Gefühl heraus würzen und auch mal ein, zwei ml mehr Sahne dazu – schmeckt fast immer besser.

Was ist das ungewöhnlichste Gericht, das du je gegessen hast? Was ist daran bemerkenswert?

Das waren Froschschenkel. Ich fand die so was von zart und lecker…

Welche Utensilien sind in deiner Küche unverzichtbar? Welche haben sich als Fehlkauf entpuppt?

In meiner Küche kann ich keinesfalls auf meine Kaffeemaschine verzichten, denn ohne zwei Tassen Kaffee morgens geht nichts.

Fehlkäufe habe ich keine, denn sobald sie sich als solche entpuppen, werden sie im Internet wieder verkauft.

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger