London von oben findet Detlef zum Kotzen

"Mir geht es so scheiße"

In der neuen Reise-Doku "Detlef muss reisen" ist Jähzorn-Legende Detlef Steves dieses Mal in London unterwegs. In der englischen Hauptstadt warten auf den 45-Jährigen ganz besondere Herausforderungen. Unter anderem: ein Flug mit dem Helikopter. Für andere ein Highlight, für Angsthase Detlef der reinste Horror, denn er leidet unter extremer Höhenangst.

- Anzeige -

Detlefs Aufgabe besteht darin, so viele Sehenswürdigkeiten wie möglich zu sehen. Dies geht am besten von oben – mit einem Helikopterflug über London. Doch Detlef ist nicht nur Hobbycholeriker, sondern auch Höhenallergiker. Noch bevor der Helikopter überhaupt abgehoben ist, ist der 45-Jährige mit den Nerven am Ende: "Ich hab die Hose voll, weil ich Schiss hab." Von einer genussvollen Luftreise kann hier keine Rede sein.

Dabei ist dieser Flug etwas ganz Besonderes. 20 Minuten mit dem Helikopter kosten stolze 1100 Euro. Doch das ist Detlef egal. Trotz super Wetter und super Sicht möchte der Pizzabäcker so schnell wie möglich wieder sicheren Boden unter den Füßen haben. Das englische Frühstück meldet sich zurück – Detlef ist schlecht.