MO - FR I 19:00

Loup de Mer im Bierteig mit Frankfurter „grie Soß´“ und Rosmaringarnelen

Zutaten
für Personen
Wolfsbarsch 500 g
Kingprawns 10 Stk.
Rosmarinzweig 1 Stk.
Feldsalat 250 g
Kräuter für grüne Soße 1 Pk.
Gurke 1 Stk.
Saure Sahne 300 g
Knoblauchzehen 2 Stk.
Safran Gewürz 1 Msp
Milch 100 ml
glutenfreies Bier 200 ml
Reismehl 400 g
Salz 5 g
Frittieröl 2 Liter
Olivenöl
Weißweinessig
Balsamico
Zwiebel rot 1 Stk.
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 0 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 564,84 (135)
Eiweiß 8.13g
Kohlehydrate 18.97g
Fett 2.78g
Zubereitungsschritte

Für die Aioli:

1 2 Knoblauchzehen, 100 ml Milch und 350 ml Rapsöl werden in einem Messbecher zusammen gegeben und mit einem Pürierstab gemixt, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Nun noch die Messerspitze Safran dazugeben, etwas salzen, nochmal durchpürieren und fertig.

Für die grüne Soße:

2 Kräuter der grünen Soße vom Stängel zupfen, waschen und auf Küchenpapier trocknen. Dann alle Kräuter und eine Gurke in den Fleischwolf und in einem Behälter auffangen. Nun die Saure Sahne hinzugeben, etwas Meerrettich nach Bedarf und eventuell ein bisschen Gurkenwasser, salzen und kräftig verrühren.

Wolfsbarsch im glutenfreien Bierteig:

3 Bier, Mehl, 5 g Salz und 1 Ei verrühren zu einem cremigen Teig. 1 Ei vom Eigelb trennen, das Eiweiß aufschlagen und in den Teig rühren. Der Wolfsbarsch wird in kleine Stücke geschnitten und im Bierteig gewälzt um daraufhin im heißen Fett goldbraun gebacken zu werden.

Für den Salat:

4 Der Feldsalat wird gewaschen und mit rohen Spargel-Tagliatelle, Kräutern der grünen Soße, roter Zwiebel und einem Dressing aus Olivenöl, Weißweinessig und Balsamicoessig garniert.

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger
00:00 | 00:45

Sparpunkter Peter gewinnt

Amsterdam hat seinen Dinner-Sieger