Low-Carb Kürbisversuchung mit Zimtnote (Christiane)

Zutaten
für Personen
Kuchenteig
Mandeln gemahlen 350 g
Eiweiß 9 Stk.
Eigelb 9 Stk.
Xylit 100 g
Zimt 1 TL
Pudding: (für 500 ml)
Xylit 2 EL
Milch 500 ml
Eiweißpulver 30 g
Vanilleschote 1 Stk.
Füllung
Vanillepudding, Low Carb 100 g
Xylit 50 g
Zimt 1 Prise
Kürbismarmelade 150 g
Kürbis frisch gegart 150 g
Deko
Kürbisblüten 10 Stk.
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 3
Zubereitungszeit ca. 400 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 1033,448 (247)
Eiweiß 7.60g
Kohlehydrate 13.28g
Fett 20.04g
Zubereitungsschritte

Bodenteig

1 Die Eier werden getrennt und das Eiweiß mit dem Xylit und einer Prise Salz steifgeschlagen. Die Eigelbe werden mit 9 EL Wasser, dem Zimt und dem Kürbis cremig gerührt. Danach wird die Eigelbmischung unter die Eiweiße gehoben und die Mandeln werden hinzugefügt. Die Teigmasse wird in 4 runde Formen mit einem Durchmesser von 20 cm gefüllt und wird für ca. 30 Minuten bei 175 Grad gebacken.

Pudding

2 Am besten man kocht den Pudding einen Tag vorher, denn dann kann er richtig aushärten. Falls die Zeit nicht da ist, dann muss der Pudding gut kalt gestellt werden, damit er zu einer festen Konsistenz ziehen kann. Zuerst muss die Gelatine in kaltem Wasser laut Packungsanweisung eingeweicht werden. Dann wird die Milch im Topf aufgekocht und die Gelatine dazugeben und durch Rühren aufgelöst. Anschließend kommt dann noch das Eiweißpulver und die ausgekratzte Vanille , sowie Xylit dazu. Noch kurz aufkochen, dann in eine Schale füllen und gut auskühlen lassen, bis der Pudding fest ist.

Füllung

3 Die Butter in der Mikrowelle schmelzen, um sie dann mit dem Pudding, dem Xylit und dem Zimt cremig zu rühren. Daraus entsteht die Buttercreme.

Zusammenbau/Deko

4 Wenn die Teigböden abgekühlt sind, werden auf die einzelnen Böden jeweils eine Schicht Kürbismarmelade und eine Schicht Buttercreme gestrichen. Nachdem der Kuchen zusammengesetzt wurde, wird er mit den Kernen und den Blüten dekoriert.