Aktuell nicht im Programm

Marcel Remus bekommt es mit einem Proleten zu tun

Der Ton macht die Musik

Protzig, protziger, Christoph Wichmann! Dieses Attribut beschreibt den Kunden des "mieten, kaufen, wohnen"-Maklers Marcel Remus wohl am besten, denn der 29-jährige Unternehmer und mittlerweile auch Selfmade-Millionär haut sein Geld gerne mit vollen Händen für dekadente Anschaffungen raus. Luxusmakler Marcel Remus freut sich auf ein lukratives Geschäft. Aber schon nach dem ersten "Hallo" ist dem Makler klar, dass er es hier mit einem waschechten Proleten zu tun hat. Der ungehobelte Kunde stellt Marcel Remus auf eine harte Probe.

- Anzeige -

Marcel Remus wurde schon vor der Besichtigung von der Sekretärin des Kunden gewarnt: Man sollte sich nicht von dem Selfmade-Millionär verunsichern lassen. Als der Makler im Anzug auf den sportlich gekleideten Christoph Wichmann und dessen Familie trifft, ist ihm sofort klar, was damit gemeint ist. Der Kunde hat schon vor der Immobilie auf Mallorca einiges zu kritisieren und zeigt sich dem Luxusmakler gegenüber sehr unfreundlich.

In der zweistöckigen Villa gibt Christoph Wichmann dann plötzlich ganz andere Töne von sich. "Der Blick ist der absolute Wahnsinn!", staunt der Millionär. Doch schnell hat der Kunde wieder einen Minuspunkt gefunden: Die Größe des Wohnzimmers reicht nicht aus. Auch über die Möbel kann der 29-Jährige kein gutes Wort verlieren. Langsam platzt dem Luxusmakler der Kragen.

Auch der zweite Stock ist nicht nach der Vorstellung des Kunden. "So ein Balkon wäre natürlich schon was Schönes", gibt der Selfmade-Millionär zu. Christoph Wichmann und seine Frau sind sich einig: Sie wollen das perfekte Traumhaus mit allem Drum und Dran finden. Ob sie mit Marcel Remus weiterhin zusammenarbeiten möchten, wissen die Wichmanns noch nicht. Auch der Luxusmakler ist unsicher, ob er sich ein solches Verhalten weiterhin gefallen lassen möchte.

Dem Makler platzt der Kragen

Doch Marcel Remus entscheidet sich, Christoph Wichmann eine zweite Chance zu geben. Er kleidet sich sogar sportlich, um den Kunden auch optisch besser zu gefallen. "Ich finde es angemessener für uns", freut sich der Millionär. Nicht nur der Mallorca-Makler, auch die Lage des Bungalows gefällt dem Kunden. Die Immobilie befindet sich nämlich mitten in Palma.

In dem Bungalow angekommen, findet Christoph Wichmann wieder einige Kritikpunkte. Das Wohnzimmer ist wieder zu klein und auch das Schlafzimmer nicht nach dem Geschmack des Kunden. "Die Plastiklichtschalter gehen gar nicht!", beschwert sich der Millionär. Marcel Remus hat genug von dem überheblichen Kunden. Er wird frech und sagt Christoph Wichmann, was er über ihn denkt. Doch anstatt wütend zu werden, freut sich der Millionär über diese Veränderung. "Jetzt passt er zu uns", stellt Frau Wichmann fest.

Auch der Außenbereich des Bungalows mit einem riesigen Pool scheint den Kunden zu gefallen. "Das ist der absolute Knaller!", staunt der Self Made-Millionär. Doch Christoph Wichmann sind die Räume einfach zu klein und das Paar will keine Kompromisse eingehen. Deshalb muss Marcel Remus sich erneut auf die Suche machen.

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen
00:00 | 15:44

Miss Hannover und ihr Freund wollen keine Fernbeziehung mehr

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen