MO - FR I 19:00

Marillenknödel mit Butterbrösel, dazu Zwetschgen-Gröstl

Alinas Wunsch-Nachspeise

Zutaten
für Personen
Topfen 250 g
Mehl 250 g
Eier 2 Stk.
Butter 425 g
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 60 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 1707,072 (408)
Eiweiß 6.05g
Kohlehydrate 18.79g
Fett 34.63g
Zubereitungsschritte

Marillenknödel

1 Den Quark (oder Topfen) mit dem gesiebten Mehl, den Eier sowie 125 g weiche Butter in eine Schüssel geben. Dann mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten. Dann den Teig abdecken und 2 Stunden abdecken und kalt stellen.

2 Währenddessen in einer großen Pfanne 150 g Butter zerlassen. Den Zucker hinzufügen und rühren bis er sich auflöst (Achtung nicht zu heiß!). Dann die Semmelbrösel hineinstreuen und hell anrösten. Zur Seite stellen.

3 Die Marillen (Aprikosen) waschen, halbieren und entkernen. Die Aprikosen aufschneiden und entsteinen. Je einen Würfelzucker mit Marillenbrand tränken und zwischen die Fruchthälften stecken und die Hälften wieder schließen.

4 Die Arbeitsplatte mit etwas Mehl bestäuben, damit der Teig nicht kleben bleibt. Kräftig durchkneten und in acht gleich große Stücke teilen. Aus jedem Stück je einen runden Fladen formen. Darin je eine Aprikose vorsichtig einschlagen und einen glatten Knödel formen.

5 Wasser in einem großen Topf kochen und salzen. Die Knödel hineingeben und etwa 20 Minuten bei mittlerer Hitze garen. Immer wieder wenden. Dann die Knödel mit einer Kelle herausnehmen und gut abtropfen lassen. Anschließend in den karamellisierten Bröseln wälzen.

6 Die restliche Butter in einer kleinen Pfanne leicht bräunen. Die Knödel anrichten. Mit Puderzucker bestäuben. Dann die heiße braune Butter drüber träufeln.

Zwetschgen-Gröstl

7 Das Obst zunächst waschen, halbieren und entsteinen. 1 EL Butter zerlassen. Die Zwetschgen mit 1 EL Zucker hineingeben und schwenken. 50 ml Wasser angießen und alles für ca. 3 min. dünsten. 1/2 dl Wasser zugeben und zugedeckt 2-3 Minuten dünsten.

8 Brot oder Zopf dünn aufschneiden und in EL Butter golden anrösten. Die Zwetschgen abtropfen und den Saft auffangen. Zwetschgen zu den Brotscheiben geben. Darüber 3 EL Zucker streuen. Alles anbraten und dabei immer wieder wenden. Den Zwetschgensud löffelweise hinzufügen. Solange in der Pfanne weiterbraten, bis kaum noch Flüssigkeit vorhanden ist. Heiß servieren und mit Zimt und Zucker bestreuen.

Klarer Sieg in Dresden
00:00 | 01:18

An Clemens kommt keiner ran

Klarer Sieg in Dresden