MO - FR I 19:00

Martin serviert zum süßen Schluss warme Windbeutel, gefüllt mit frostiger Holunderblütenmousse, gespickt mit hausgema...

Das perfekte Dinner in Hannover
Martin serviert zum süßen Schluss warme Windbeutel, gefüllt mit frostiger Holunderblütenmousse, gespickt mit hausgemachten, roten Früchten Florentiner Art

Martins Nachspeise: Warme Windbeutel, gefüllt mit frostiger Holunderblütenmousse, gespickt mit hausgemachten, roten Früchten Florentiner Art

Zutaten für 5 Personen:

- Anzeige -

Teig:

200 g Mehl

5 Eier

Etwas Salz

100 g Butter

375 ml Wasser

Mousse:

400 ml Sahne

1 Vanilleschote

5 TL Holunderblüten

6 Blatt Gelatine

4 EL Honig

400 g Naturjoghurt

2 EL Limettensaft

2 EL Holundersirup

Minzpesto:

1 Hand Minze

50 g ungesalzene Pistazien

1 Schuss Limettensaft

1 Schuss Vanillesirup

Florentiner:

125 ml Sahne

125 g Zucker

50 g Butter

175 g Mandelblättchen

getrocknete Früchte nach Belieben

So wird's gemacht

Mousse:

200 ml Sahne mit der Vanilleschote kurz auf dem Herd aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen und die Holunderblüten einrühren. Das Ganze einige Minuten ziehen lassen. Gelatineblätter in kaltes Wasser zum Aufweichen legen. Die Vanilleschote aus der Sahne nehmen. Dann die Blüten absieben und das Mark der Vanilleschote mit dem Honig in die Sahne rühren. Gelatine gut ausdrücken und dann im Topf zerlassen und anschließend mit etwas von dem Joghurt verrühren. Zusammen mit etwas Zitronensaft und Holundersirup zum restlichen Joghurt rühren. Zuletzt 200 ml Sahne schlagen und unterheben. Das Ganze 3-4 Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen.

Windbeutel:

Wasser, Salz und Butter in einem Topf kurz aufkochen. Dann das Mehl hineinsieben und bei kleiner Hitze so lange rühren, bis sich der Teig gut vom Boden löst. Nach und nach die Eier unterrühren. Den Spritzbeutel befüllen und mit reichlich Abstand auf dem Backpapier kleine Häufchen spritzen und bei 220°C im Backofen ca. 20 Minuten backen. Am besten immer beobachten, damit nichts anbrennt. Den Backofen während des Backens nicht öffnen!

Minzpesto:

Eine gute Hand voll Minze waschen und abtropfen lassen. Einige wenige ungesalzene Pistazien schälen. Zusammen mit etwas Limettensaft und einem guten Schwung Vanillesirup mit dem Pürierstab zerkleinern und auf der Mousse verteilen.

Florentiner:

Die Sahne mit Zucker, Butter, kl. gehackten Früchten (gerne z.B. getrocknete Hagebutten, Cranberries) in einem Topf auf kleiner Flamme glatt rühren. Die Mandelblättchen dazugeben. Die Masse nun abkühlen lassen. Kleine Häufchen davon auf Backoblaten geben und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 150°C ca. 20 bis 30 Min. backen.

Klarer Sieg in Dresden
00:00 | 01:18

An Clemens kommt keiner ran

Klarer Sieg in Dresden