MO - FR I 19:00

Mausöhrlesalat mit karamellisierten Walnüssen und Bratwurstpralinen

Zutaten
für Personen
Baguette:
Wasser eiskalt 300 ml
Hefewürfel 0,25 Stk.
Salz 2 TL
Zucker 1 Prise
Salat, Topping und Dressing:
Walnüsse 30 g
Zucker 25 g
Speck 50 g
Kartoffeln mehlig 200 g
Schalotten 2 Stk.
Speckwürfel 30 g
Kartoffeln mehlig 200 g
Walnussöl 8 EL
Senf 1 EL
Weißweinessig 6 EL
Rinderfond 300 ml
Salz und Pfeffer
Zucker
Bratwurstpralinen:
Majoran
Senf 50 g
Kartoffeln festkochend 300 g
Fett zum Frittieren 1,5 l
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 890 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 1677,784 (401)
Eiweiß 3.40g
Kohlehydrate 10.68g
Fett 38.79g
Zubereitungsschritte

Für das Baguette:

1 Das Mehl mit der Hefe, dem Wasser, Salz und Zucker gründlich verkneten. Der Knetvorgang sollte ca. 5 Min. dauern. Den Teig in ein ausreichend großes und bemehltes rundes Gefäß mit Deckel geben, Deckel darauf und für ca. 10-12 Stunden (gerne auch noch länger) in den Kühlschrank stellen.

2 Danach den Backofen auf 240°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Teig erst dann aus dem Kühlschrank holen. Er sollte gut aufgegangen sein (mindestens doppelt so hoch), auf ein bemehltes Brett stürzen, nicht mehr kneten! Mit einem Spachtel oder Messer in 3 gleiche Teile teilen und jeden Teigstrang etwa 2x drehen. Die Brote nicht mehr gehen lassen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

3 Sofort in den vorgeheizten Ofen (2. Stufen von unten) geben. 15 Minuten bei 240°C backen, dann die Temperatur auf 220°C runterschalten und etwa weitere 15 Minuten backen (je nach gewünschter Bräunung). Aus dem Backofen holen und auskühlen lassen.

4 Den Feldsalat waschen, putzen in der Salatschleuder trocknen und beiseite stellen.

Für das Topping:

5 Den Zucker in einer Pfanne schmelzen lassen, die Walnusskerne dazu geben und karamellisieren. Danach auf ein Stück Backpapier geben, abkühlen lassen und grob hacken.

Für das Dressing:

6 Kartoffeln in Salzwassern kochen und abkühlen lassen. Speckwürfel oder Bacon in einer Pfanne auslassen und beiseite stellen.

7 Schalotten würfeln und mit den Speckwürfeln in einer Pfanne in etwas Öl andünsten und zu den Kartoffeln geben. Öl, Essig, Senf und Fond hineinrühren, mit dem Zauberstab pürieren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Für die Bratwurstpralinen:

8 Das Bratwurstbrät in eine Schüssel geben bzw. die rohen Bratwürste entdarmen und das Bratwurstbrät in eine Schüssel geben. Nach Belieben noch frischen oder getrockneten Majoran zugeben.

9 Aus dem Bratwurstbrät 18 tischtennisballgroße Kugeln formen. Einen Spritzbeutel mit feiner Spitze mit dem Senf füllen und in die Bratwurstkugeln spritzen.

10 Die Kartoffeln mit einem speziellen Spiralschneider in Spaghetti schneiden und eng um die Bratwurstkugeln wickeln. Die Bratwurstpralinen im heißen Fett knusprig frittieren und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Klarer Sieg in Dresden
00:00 | 01:18

An Clemens kommt keiner ran

Klarer Sieg in Dresden