Aktuell nicht im Programm

Mein himmlisches Hotel: "arthotel munich"

Kunst und Design auf fünf Etagen
Kunst und Design auf fünf Etagen Michael: "Wir können das hier rocken!" 00:02:08
00:00 | 00:02:08

Gastgeber Michael will "das Ding rocken"

Der dritte Tag der neuen Woche von „Mein himmlisches Hotel“ bedeutet für die bayrischen Hotelprofis das absolute Kontrastprogramm zu den ersten beiden Tagen in den Bergen: Im Herzen von München geht Michael mit seinem „arthotel munich“ an den Start.

- Anzeige -
Mein himmlisches Hotel: "arthotel munich"
Der dritte Gastgeber Michael. (Foto: VOX)

Mit unterschiedlichen Mottos pro Etage und insgesamt 114 Zimmern möchte der gebürtige Kölner seinen Gästen ein unvergessliches Erlebnis bescheren. Im „arthotel munich“ ist der Name nämlich Programm, erklärt Michael selbstbewusst: „Durch die wechselnden Kunstausstellungen erlebt der Gast hier bei jedem Besuch etwas anderes“. Genau deshalb rechnet er sich auch gute Chancen aus, den Titel in die bayrische Hauptstadt zu holen: „Ich glaube, in der Summe der Dinge können wir das Ding rocken. Ich will natürlich gewinnen und ich glaube, wir schaffen das auch!“.

Na, wenn er da mal die Rechnung nicht ohne seine Konkurrenten gemacht hat …

Einfach wird’s nicht!

Abgesehen vom Inneren des 3-Sterne-Hotels rechnet Michael sich allein für die Lage zwischen Marienplatz und Viktualienmarkt schon einige Punkte aus: „Ist jetzt natürlich nicht das Hotel Waldesruh, aber zehn Punkte für die Lage halte ich für angemessen“. Genau … warum auch erstmal kleine Brötchen backen und tiefer stapeln? Die Gesten der ankommenden Hotelprofis sprechen jedenfalls Bände: Der Lärm an der vielbefahrenen Hauptstraße sorgt für Augen verdrehen und ins Mikro brüllen. Das zeugt nicht unbedingt von einstimmigen Begeisterungshymnen über den Großstadt-Dschungel. „Mittendrin, nicht nur dabei!“, seufzt Gaby.

Durch seine in Sachen Kritik wenig zimperliche Art hat Michael sich bei den Kollegen nicht gerade beliebt gemacht. Dass die in seinem Hotel jetzt besonders darauf aus sind, alles genau unter die Lupe zu nehmen, hat er sich wohl ein bisschen selbst zuzuschreiben, erklärt Gaby: „Beim Michi schauen wir jetzt schon ein bisschen genauer hin. Er hatte ja sowohl bei uns als auch bei Claudia und Johanna so eine ganze Liste. Also, ganz einfach werden wir’s ihm nicht machen“. Den Gastgebern des ersten Tags steckt Michaels Kritik wohl noch beachtlich in den Knochen. Auch Johanna lässt erahnen, wo heute der Hase lang läuft: „Reinkommen und wohlfühlen wäre für mich ein bisschen was anderes“.

Ob Michael die eigene Kritik wirklich zum Verhängnis wird und ob die Kollegen trotz ihres angekratzten Egos die Fairness wahren, zeigt die dritte Folge der neuen Woche von „Mein himmlisches Hotel“ bei VOX.

VIDEOS

VIDEOS
"Charmant und detailgetreu"
00:00 | 03:41

Historischer Bahnhof Gadebusch in der Bewertung

"Charmant und detailgetreu"