Aktuell nicht im Programm

Mein himmlisches Hotel: Bei Burkhard wird um die Wette gezickt

Burkhard lädt ein zum "Ziegenparcours-Wettbewerb"

Am zweiten Sachsen-Tag lädt Burkhard Kämmerer in sein "Gründerzeithotel Silesia" in Görlitz ein. Auch der Quereinsteiger möchte seine Konkurrenten von seinem Haus und seinen Gastgeberqualitäten überzeugen.

- Anzeige -

Burkhard Kämmerer ist geborener Bayer und lebt – nach einem Zwischenaufenthalt in Marburg – seit 1989 in Görlitz. Hier war er zunächst als Versicherungsmakler tätig, bevor er das Haus aus der Gründerzeit erwarb, in dem sich heute sein Hotel befindet. Trotz vielfältigen Sanierungsarbeiten hat er an seinem Hotel alles im Originalzustand belassen, was für ihn auch den Charme des Hauses ausmacht.

Mit Charme möchte auch Burkhard selbst bei seinen Gästen punkten. Daher hat er sich für den Nachmittag etwas Animalisches einfallen lassen. Mit der Kutsche geht es zum Görlitzer Tierpark. Dort hat Burkhard einen "Ziegenparcours-Wettbewerb" geplant. "Es gibt ja auch oft Zickenalarm, jetzt möchte ich doch mal schauen, ob sie auch eine Ziege beherrschen können." Für den Sieger hat der Hotelier natürlich auch einen Hauptpreis vorbereitet.

Angetreten wird in den verschiedenen Hotel-Teams, indem jeder eine Ziege an der Leine durch den vorbereiteten Parcours zu führen hat. Wer als erstes – samt Ziege – wieder am Ausgangspunkt ankommt, gewinnt das Rennen. Zunächst werden zwischen den vier Hotels zwei Rennen ausgetragen. Die jeweiligen Sieger dieser Rennen treten dann in einem finalen Lauf noch einmal gegeneinander an, um so den finalen Sieger zu ermitteln.

Hotelier David: "Zwischen der Ziegenkacke raus und los ging's! Absolut klasse!"

Sarah erkennt blitzschnell die Crux an der Sache: "Naja, Ziegen sind halt ziemlich störrisch!" Doch Konkurrentin Kristin ist optimistisch: "Ziegen kennen wir, zickig sind wir selber: Das schaffen wir!" Vor allem, bei dem Einsatz, den ihre Mutter an den Tag legt. Kerstin schlüpft kurzerhand aus den Schuhen und meistert den Parcours barfuß gegen ihren Gegner Burkhard. Auf halber Strecke gibt es dann den Wechsel mit Tochter Kristin, die Ziege "Pusteblume" schließlich als Erste durch das Ziel führt. Sieger der ersten Runde sind somit Kerstin und Kristin.

In der zweiten Runde entscheidet sich, gegen wen das Tochter-Mutter-Gespann zum finalen Rennen antreten muss. David und Daniela oder das andere Mutter-Tochter-Duo Sarah und Tina? David jedenfalls ist von Kerstins Einsatz noch ganz beeindruckt: "Wie sie sich so die Schuhe ausgezogen hat und zwischen der Ziegenkacke raus und los ging's! Absolut klasse!" Doch er nimmt sich daran kein Beispiel und so bleiben im zweiten Rennen alle Schuhe an den dazugehörigen Füßen. Doch auch mit Schuhen holen sich David und Daniela den klaren Sieg!

Im finalen Rennen können sie sich schließlich sogar gegen die ungestümen Kerstin und Kristin durchsetzen und sind nun ganz gespannt, was sie als Siegerprämie erwartet. Konkurrentin Tina zeigt sich ein wenig schadenfroh: "Hätten sie natürlich gewusst, was sie gewinnen, hätten sie vielleicht lieber verloren!"

Was erwartet das frischverheiratete Paar nun wohl? Hat sich Burkhard eine böse Überraschung ausgedacht, die ihn am Ende wichtige Sympathie-Punkte kosten wird?

VIDEOS

VIDEOS
"Charmant und detailgetreu"
00:00 | 03:41

Historischer Bahnhof Gadebusch in der Bewertung

"Charmant und detailgetreu"