Aktuell nicht im Programm

Mein himmlisches Hotel: Das "Apart Hotel" im Herzen Fuldas

Happy wie am ersten Tag
Happy wie am ersten Tag Micha und Michi vom "Apart Hotel" in Fulda 00:02:28
00:00 | 00:02:28

Michael: "Er ist meine Muse und das ist schon was ganz Besonderes!"

Der zweite Tag im "himmlischen Hotel"-Wettkampf führt die Profis in den historischen Stadtkern von Fulda. Hier steht das "Apart Hotel" von Micha und Michi, das sie seit 2010 gemeinsam führen. Geht es nach den beiden, haben sie jedenfalls keine schlechten Chancen auf den Sieg. Doch wie sehen das die anderen Hoteliers?

- Anzeige -
Michael und sein Micha vor dem "Apart Hotel" in Fulda.
Mein himmlisches Hotel: Michael und sein Micha vor dem "Apart Hotel" in Fulda. (Foto: VOX)

"Das 'Apart Hotel' ist gewissermaßen ein Kunstwerk, was sich permanent verändert. Das ist der Grund, warum wir es führen und warum es auch Spaß macht", erklärt Michael. 18 kunstvolle Zimmer hat das zentrale Hotel im Herzen Fuldas und in jedem herrscht offensichtlich das Motto: "Nicht kleckern, sondern klotzen". Für nur 120 Euro pro Nacht müssen die Gäste auf nichts verzichten: Vom 3D-Fernseher, über die kostenlose Minibar und einen Wintergarten bis hin zum eigenen High-Tech-PC, hier bleibt kein Wunsch offen.

Eine richtige Aufgabenteilung gibt's im "Apart Hotel" allerdings nicht, erklärt Michi: " Wir haben das Ganze zusammen aufgemacht, rocken das zusammen und haben richtig Spaß dabei." Und den Spaß haben sie vermutlich, weil sie nicht nur beruflich, sondern auch privat ein glückliches Paar sind. 20 Jahre gehen die beiden Michaels schon Seite an Seite durchs Leben. Da darf eine kleine Liebeserklärung natürlich nicht fehlen. "Er ist meine Muse und das ist ja schon etwas ganz Besonderes, wenn jemand einen täglich auffangen kann, dann ist das ein wichtiger Part im Leben", schwärmt Micha.

Petra: "Ich habe einen ganzen Hühnerstall mit denen zu rupfen!"

Der einzigen Dame der Hotelprofi-Runde sitzt die Kritik vom Vortag noch im Nacken. Micha und Michi haben in Petras "Mein SchlossHotel" kein Blatt vor den Mund genommen und an allem rumgemeckert, was ihnen in die Quere gekommen ist. "Ich glaube, ich habe einen ganzen Hühnerstall mit denen zu rupfen. Die haben an meinem Baby rumgemäkelt als wäre es eine ausgebaute Gartenhütte. Das finde ich schon sehr grenzwertig", meint sie.

Geht Petra auf ihren persönlichen "Mein himmlisches Hotel"-Rachefeldzug?

VIDEOS

VIDEOS
"Charmant und detailgetreu"
00:00 | 03:41

Historischer Bahnhof Gadebusch in der Bewertung

"Charmant und detailgetreu"