Aktuell nicht im Programm

Mein himmlisches Hotel: Die Kulturinsel Einsiedel gleicht einem Ewok-Dorf

Die Pforte zu einem Fantasiereich
Die Pforte zu einem Fantasiereich Die Kulturinsel Einsiedel 00:01:11
00:00 | 00:01:11

Jürgens Baumhaushotel ist die erste Adresse für Einsiedler und Zausel

Bevor Luke Skywalker – Spoiler-Alert für alle, die seit 1977 noch nicht dazu gekommen sind, "A New Hope" zu sehen – in "Star Wars" die Wege der Macht lernt, Lichtschwertkampfkunst meistert und den Todesstern in die Luft jagt, trifft er auf einen Eremiten namens Obi-Wan Kenobi. Zwar sind Jürgen und Elke keine Jedi-Meister wie Obi-Wan und ihre einsame Herberge liegt auch nicht auf einem fernen Wüstenplaneten, sondern im beschaulichen ostdeutschen Forst. Einsiedler sind die "Mein himmlisches Hotel"-Teilnehmer aber allemal. So sehr, dass ihr lauschiges Reich das sogar im Namen trägt: "Kulturinsel Einsiedel".

- Anzeige -
Rauschebart und verwegener Holzfäller-Look: Fertig ist der perfekte Einsiedler.
Rauschebart und verwegener Holzfäller-Look: Fertig ist der perfekte Einsiedler. © VOX

Na ja, eine Insel ist das nicht, sieht eher aus wie, um bei "Star Wars" zu bleiben, ein Ossi-Ewok-Dorf. Im ersten Baumhaushotel Deutschlands bieten die Geschwister "Abenteuerübernachtungen" an. Aber ein Schelm, wer da Böses denkt, im ostdeutschen Walde geht es natürlich ganz züchtig zu. Das Abenteuer besteht natürlich im Erleben der Wildnis an und für sich. Ein abenteuerlicher und wilder Typ ist der Baumhaus-Hotelpapa Jürgen eh quasi von Beruf aus. "Gelernt habe ich Holzfäller", erzählt der Waldschrat mit dem langen Philosophenbart, den verirrte Teenager vielleicht aufgrund vieler Horrorfilm-Klischees erstmal nicht nach dem Weg fragen würden, wenn sie ihm und seiner Kettensäge begegnen. "Später bin ich Bildhauer geworden. Wir bauen verrückte Dinge für Freizeiteinrichtungen in ganz Europa. Dann hat sich was entwickelt, was gar kein Park werden sollte. Aber irgendwann haben wir gemerkt: Das ist ja ein Freizeitpark. Die Übernachtungsgeschichte, das kam erst viel später, als wir gemerkt haben, dass unsere Gäste was zum Schlafen brauchen." Merke: es braucht kein stundelanges Vertiefen in George R. R. Martins "A Song of Ice and Fire" oder Stephen Kings "The Dark Tower", um in eine schräge Fantasiewelt zu entfliehen. Es genügt eine handelsübliche Autofahrt in den ostdeutschen Forst.

VIDEOS

VIDEOS
"Charmant und detailgetreu"
00:00 | 03:41

Historischer Bahnhof Gadebusch in der Bewertung

"Charmant und detailgetreu"