Aktuell nicht im Programm

Mein himmlisches Hotel: Die Profis sind geschockt über die Miniatur-Hotelzimmer

Damit hätten die Profis nicht gerechnet
Damit hätten die Profis nicht gerechnet Lars: "Mit dem Zimmercheck sind wir hier schnell durch" 00:04:11
00:00 | 00:04:11

Zora: "Ich habe noch nie in so einem kleinen Zimmer übernachtet."

Für den letzten Stopp der Woche von "Mein himmlisches Hotel" geht's für die Hotelprofis nach Berlin Mitte. Hier steht seit 2015 Constantins außergewöhnliches Hotel "CUBE Lodges". Der Gastgeber setzt auf Hotelzimmer in Miniatur-Format. Das holt die professionellen Gäste schnell auf den Boden der Tatsachen zurück – sie hatten ihm ein Luxushotel zugeschrieben. Entsprechend überrascht und kurz fällt auch der Zimmercheck aus.

- Anzeige -

Wohin mit den Klamotten?

Zora und Maria müssen in den "CUBE Lodges" improvisieren.
Mein himmlisches Hotel: Zora und Maria müssen in den "CUBE Lodges" improvisieren. (Foto: VOX)

Die erste und wichtigste Frage, die Zora und Maria sich stellen ist, wohin mit ihren ganzen Klamotten. Für einen Tag reisen beide Damen mit jeweils einem XXL-Koffer an – die eine Hälfte geht wohl für Kleidung drauf, in der anderen steckt eine halbe Drogerie. Wie auch immer – Maria stellt jedenfalls fest: "Die Koffer passen hier nicht rein. Wenn wir die aufmachen, war's das." Weil Gastgeber Constantin damit schon gerechnet hatte, hat er für die beiden Fashion-Liebhaberinnen noch ein extra "Schmink-Cube" vorbereitet. Die Rettung für Maria und Zora. Prompt reißen sie ihre Koffer aus und verteilen den Inhalt überall, wo Platz ist. Schminke und Kleider soweit das Auge reicht. Trotzdem hält Zora fest: "Ich habe noch nie in so einem kleinen Zimmer übernachtet."

Hotelzimmer in Miniatur-Format

So viel Glück wie die Damen mit ihrem Extra-Cube hatten Lars und Tony nicht. Den beiden bleibt nur ein Wohnwürfel mit Etagenbett, das sie sich teilen müssen. "Du dickes Ei. Sind das dreieinhalb Quadratmeter oder wie viele sind das?", staunt Lars. "Gut, der Zimmercheck wird schnell gehen, vermute ich." Da hat er vermutlich recht. Zur minimalistischen Ausstattung kommt auch noch eine ordentliche Ladung Staub hinzu. Auch bei Jens und Ulrike fällt die Inspektion eher kurz aus. Jens fasst zusammen: "Zum Übernachten und fertig." Die Sanitäranlagen sind ebenfalls kein Highlight für die Profi-Inspektion: Nur jeweils eine Toilette und zwei Duschen für das gesamte Areal.

Kann Constantin die Herzen der "Mein himmlisches Hotel"-Profis noch für seine "CUBE Lodges" gewinnen?

VIDEOS

VIDEOS
"Charmant und detailgetreu"
00:00 | 03:41

Historischer Bahnhof Gadebusch in der Bewertung

"Charmant und detailgetreu"