Aktuell nicht im Programm

Mein himmlisches Hotel: Dieter: "Horror, Horror, Horror!"

Britta und Christophorus fordern die Konkurrenz mit Salsa aus der Reserve

Sommer, Sonne, Urlaubsfeeling! Eitler Sonnenschein auf der Ferieninsel Mallorca? Weitgefehlt. Alle acht Hoteliers wollen den Titel "Himmlisches Hotel" und 3.000 Euro mit nach Hause nehmen.

- Anzeige -

Christophorus und Britta haben sich auf Mallorca einen Traum erfüllt. Früher waren die beiden miteinander verheiratet, nun sind sie Geschäftspartner ohne Trauschein. Das Hotel von Britta und Christopherus hat zwar keinen Meerblick, doch einen traumhaften Blick über die Dächer des schönsten Dörfchens Artà. Und es hat noch einen großen Vorteil: "Es ist nicht eingerichtet wie ein klassisches Hotel, also nicht nach den Aspekten praktisch, schnell sauber zumachen", erzählt Britta über ihr Hotel Sant Salvador in Artà. Wird die Konkurrenz das auch so sehen?

Bei der Besichtigung der Zimmer entfährt der Konkurrenz schon das ein oder andere "Wow". Jasmin vom Hostal Playa de Palma fühlt sich wie eine Prinzessin, die im Himmelbett schlafen und in der freistehenden Wanne planschen darf. Für ihren Freund und Geschäftspartner Marco ist die verspielte und antike Einrichtung allerdings eher ein Graus. Auch der Stil der Hoteliers Thomas und Dieter vom Hotel Son Bleda ist nicht ganz getroffen. Dieter hat gar das Gefühl Platzangst zu bekommen, doch die ist auf der schönen Terrasse schnell geheilt. Hotelier Peter vom Hotel Bendinat ist mit seiner Suite hingegen sehr zufrieden.

Orakeln beim Salsa tanzen

Doch mit der gemeinsamen Nachmittagsbeschäftigung haben einige der Hoteliers ein Problem: Christophorus und Britta wollen mit ihren Konkurrenten Salsa tanzen. "Horror, Horror, Horror!", entfährt es Dieter. "Beschissene Idee natürlich", sagt auch Marco. Selbst seine Freundin Jasmin tanzt gar nicht so gerne. Doch einen Mutigen gibt es: Peter traut sich als erster das Tanzbein zu schwingen und es gibt Applaus. Bei Dieter und Thomas gibt es für den tanzbegabten Holländer direkt Pluspunkte. "Der ist tierisch sympathisch einfach und ich glaube mit dem kann man die Nächte durchziehen, meint Thomas. Ob der Hotelbesitzer da richtig liegt. Seinem Freund und Partner Dieter liegt das Salsa tanzen jedenfalls nicht so. "Ich kriege da einen Krampf bei", gesteht Dieter.

Außer Hüften zu schwingen, wird bei diesem Salsakurs anscheinend auch das Orakeln geschult. Denn die Gastgeber versuchen vom Salsa-Tanzstil Rückschlüsse auf die Hoteliers und ihr Hotel zu ziehen. Was beim Salsa tanzen nicht alles ans Tageslicht kommt!

VIDEOS

VIDEOS
"Charmant und detailgetreu"
00:00 | 03:41

Historischer Bahnhof Gadebusch in der Bewertung

"Charmant und detailgetreu"