Aktuell nicht im Programm

Mein himmlisches Hotel: Ein Rennen auf hoher See

Wasserspaß beim "Fährhaus Stahbrode"
Wasserspaß beim "Fährhaus Stahbrode" "Mein himmlisches Hotel in Mecklenburg 00:04:45
00:00 | 00:04:45

Erste Challenge im "Fährhaus Stahlbrode" in Sundhagen: Bootsrennen

Die neue Woche bei "Mein himmlisches Hotel" wird im schönen Mecklenburg abgehalten. Hier begrüßen als Erstes Yvonne und Michael die Konkurrenz in dem von ihnen geführten Hotel "Fährhaus Stahlbrode" in Sundhagen.

- Anzeige -
Bootsrennen bei "Mein himmlisches Hotel" im "Fährhaus Stahlbrode"
Die Kandidaten beim Bootsrennen (Foto: VOX)

Michael Weßling obliegt die Leitung des "Fährhaus Stahlbrode". Dabei wird er von seiner Partnerin Yvonne Mattutat tatkräftig unterstützt. Das Paar setzt jeden Tag aufs Neue alles daran, ihren Kunden ein besonders hohes Maß an Gastlichkeit entgegen zu bringen.

Auf ihren Zimmern finden die Gäste dann auch schon direkt einen kleinen Hinweis in Form von bereitgelegten Schwimmwesten auf die Challenge, die Yvonne und Michael mit ihnen planen. Holger vermutet blitzgescheit: "Wir werden in Kontakt mit Salzwasser treten!" Doch hoffentlich nicht körperlich, denn die Gastgeber laden ein zum Bootsrennen.

Doch bevor die Anker gelichtet werden, lernen sich die drei Teams der Konkurrenz erstmal untereinander kennen. "Also ich glaub, Holger und Sarah sind so die Extrovertierten hier", vermutet Nadin nach dem ersten Aufeinandertreffen. Holger seinerseits ist sich sicher: "Nadin weiß ganz genau, wo der Hammer hängt! Die geht voll ran, das sag ich dir!"

Küken Lisa will nicht, "dass irgendjemand versucht, mir hier die Welt zu erklären!"

"Bei Achim und Lisa glaub ich, dass das Vater und Tochter sind. Die sind so die Zurückhaltenden", vermutet Nadin weiter. Mit dem Verwandtschaftsverhältnis der beiden hat Nadin schon mal Recht und Holger vermutet über Lisa: "Als Tochter traut man sich vielleicht auch nicht aus Papas Schatten so raus zu kommen". Wenn er sich da mal nicht irrt, denn Lisa weiß ganz genau, wie der Hase läuft und "deswegen hoffe ich drauf, dass irgendjemand versucht, mir hier die Welt zu erklären, sondern dass ich wirklich auch für voll genommen werde."

Inwieweit diese ersten gegenseitigen Einschätzungen stimmen kann in den folgenden Tage von den Hoteliers noch genau überprüft werden. Nun startet aber erstmal das Bootsrennen zur Insel Rügen und zurück. Natürlich zeigen sich alle Teams sehr siegessicher.

"Da ich ja gehört habe: Das Bootsrennen ist ohne Regeln im Endeffekt, geh ich mal davon aus, wir versenken sie alle und dann gucken wir mal, was passiert", prophezeit Achim ganz ungestüm. Und auch Sarah und Holger zeigen sich siegessicher! "Wir werden gewinnen!", verkündet Sarah ganz selbstbewusst. Und zur Erklärung gibt Holger vor: "Weil wo wir sind …", doch Sarah kriegt den Gedanken dann nicht so ganz zu Ende formuliert: "Ist der….vorwärts?...Ne!....Ist der Anfang?" Holger kann es nicht fassen. "Wo wir sind IST VORNE", vervollständigt er dann selber. Na das geht ja schon gut los bei den beiden.

Doch vielleicht klappt es mit dem Bootfahren ja besser. Der Start gelingt den beiden jedenfalls schon mal recht gut. Den anderen Mitstreitern allerdings auch. Dann streikt auf einmal der Motor von Holger und Lisa. Schaffen es die beiden wieder zurück ins Rennen oder wird es ein Kampf zwischen den Steuerleuten der beiden anderen Boote Nadin und Holger?

VIDEOS

VIDEOS
"Charmant und detailgetreu"
00:00 | 03:41

Historischer Bahnhof Gadebusch in der Bewertung

"Charmant und detailgetreu"