"Mein himmlisches Hotel": Hat Pauls und Gerhards Hotel keine Schwächen?

"The Wall" bietet Erholung für die Augen

Am letzten Tag begrüßen Paul Kirchenheiter und Gerhard Winter ihre Mitstreiter bei "Mein himmlisches Hotel" in Berlin an einem äußerst geschichtsträchtigen Ort. Nur wenige Meter vom berühmten Checkpoint Charlie entfernt steht das zum Teil denkmalgeschützte Winters Hotel "The Wall".

- Anzeige -
Paul Kirchenheiter und Gerhard Winter
Paul Kirchenheiter und Gerhard Winter betreiben Winters Hotel "The Wall at Checkpoint Charlie" in Berlin.

Die Hoteliers Gerhard und Paul sind bereits seit über 30 Jahren befreundet und arbeiten seit rund acht zusammen. "The Wall" ist nur ein Standort von mehreren der Winters Hotels. "Ich glaube, was uns auszeichnet ist, dass wir trotz des Erfolges immer noch wissen, wo wir herkommen", sagt Paul. In Anlehnung an die Berliner Mauer und den Namen des Hotels gibt es in jedem Zimmer eine nackte Betonwand, die zusammen mit dem zurückhaltenden Design "eine Erholung für die Augen ist", wie Paul findet. An diesem Standort in Berlin Mitte haben die Hoteliers ein 50 Mann starkes Team, das das Viersterne-Haus und die Gäste versorgt.

Paul und Gerhard sehen sich als Favoriten

"Unser Hotel hat keine Schwächen", gibt sich Paul selbstbewusst. Doch selbst wenn sie nicht gewinnen würden, "würden wir nicht heulend davon rennen", stellt Paul klar. Vor allem, weil ihr angebotenes Produkt insgesamt das Stimmigste der Runde ist, wie er findet.

Hat Winters Hotel "The Wall" tatsächlich keine Schwächen? Das wird sich spätestens bei der Bewertung offenbaren, wenn die Konkurrenten vielleicht doch etwas an dem Hotel von Gerhard und Paul auszusetzen haben.