Aktuell nicht im Programm

Mein himmlisches Hotel: "Hotel Villa Anna"

Viel Liebe zum Detail
Viel Liebe zum Detail Das "Boutiquehotel Villa Anna" 00:03:24
00:00 | 00:03:24

Natascha und „ihr kleines Baby“

Die letzten Gastgeber der thüringischen Woche von „Mein himmlisches Hotel“ sind Natascha und Philipp mit ihrem 4-Sterne-„Hotel garni Villa Anna“. Das steht im Villenviertel von Eisenach am Fuße der Wartburg.

- Anzeige -
Mein himmlisches Hotel: "Hotel Villa Anna"
Philipp und Natascha (Foto: VOX)

Vor über 20 Jahren hat die Familie die damals verfallene Gründerzeit-Villa gekauft und die 15 Zimmer aufwändig saniert und renoviert. Seit dem Jahr 2006 führt nun die Frau Mama, „Herzogin Natascha“ (wie Marco sie liebevoll nennt), das Hotel – Philipp kümmert sich um den Internetauftritt und ist sonst wohl einfach … „Sohn“, wie er selbst sagt.

Zur Hotellerie kam Natascha über einen kleinen Umweg, erklärt sie: „Ich bin an eine große deutsche Fluggesellschaft geraten und da habe ich auch meine Liebe für die Hotels entdeckt. Für mich war klar, dass ich in dieser Branche bleiben wollte!“. Das ist natürlich auch ihrem Philipp aufgefallen: „Es macht ihr sehr, sehr viel Spaß jedes Zimmer einzurichten, auf verschiedene Messen zu fahren, aus verschiedenen Hotels Ideen zu sammeln. Ich glaube, das ist ihr kleines Baby hier!“

Mathias: „Natascha muss Schlösser folgen lassen!“

Bei der Ankunft der Kollegen wird schnell klar, dass die Ansprüche heute ganz weit oben liegen. Nicht zuletzt, weil „Herzogin Natascha“ in den letzten Tagen in Sachen Kritik bei den anderen nicht gerade zimperlich war. „Hier sieht’s schon alles ein bisschen nataschig aus“, meint Mathias. „Natascha muss nach ihren Worten schon Schlösser folgen lassen“, findet er. „Nachdem sie unsere schönen Möbel so kritisiert haben, weil sie nicht aus echtem Leder sind, da erwarte ich hier alles!“, erklärt auch Kerstin.

Ginge es nach Junior-Gastgeber Philipp, würden die Ansprüche der Hotelprofis auf jeden Fall erfüllt: „Jedes Zimmer besticht durch eine persönliche Note mit viel Liebe zum Detail. Einfach ein Zimmer zum Wohlfühlen“. „Klassisch und modern würde ich es charakterisieren“, ergänzt seine Frau Mutter. „Ich möchte gern, dass die Gäste, die zu uns kommen ein liebenswertes Zuhause unterwegs haben. Und sich einfach sehr wohl fühlen durch einen individuellen, persönlichen und ehrlichen Service“. Na dann: Auf in den Kampf!

Ob das zweite Mutter-Sohn-Gespann den hohen Ansprüchen der Konkurrenz gerecht werden kann, zeigt die vierte Folge der neuen Woche von „Mein himmlisches Hotel“ bei VOX.

VIDEOS

VIDEOS
"Charmant und detailgetreu"
00:00 | 03:41

Historischer Bahnhof Gadebusch in der Bewertung

"Charmant und detailgetreu"