Aktuell nicht im Programm

Mein himmlisches Hotel: Jens bekommt Zoras süße Rache zu spüren

Zoras süße Rache
Zoras süße Rache Das Finale mit dem gewissen Etwas 00:02:42
00:00 | 00:02:42

Mein himmlisches Hotel: Zora beschenkt Jens mit einem Marzipan-Po mit Ohren

Das große Finale von "Mein himmlisches Hotel" - diese Woche mit dem besonderen Etwas. Die Hoteliers mussten teilweise über ihren persönlichen Geschmacks-Schatten springen, um die Hotels ihrer Konkurrenten zu bewerten - und haben das mehr oder weniger souverän in ihre Punktevergabe einfließen lassen. Mehr oder weniger souverän haben sie auch die Videos über sich ergehen lassen, in denen sie die Gast-Hoteliers beim Mäkeln, Motzen und Macken-Suchen beobachten durften.

- Anzeige -

Ist Jens ein A.. mit Ohren?

Mein himmlisches Hotel: Das große Finale
Zora überreicht Jens eine bittersüße Überraschung (Foto: VOX)

Constantin fühlt sich bei der finalen Diskussionsrunde dann erst mal dazu berufen, seinen Mitstreitern ein wenig Spielregel-Nachhilfe zu geben: "Dieses Format hatte den Titel 'Das Format mit dem gewissen Etwas' und nicht 'wie fühle ich mich persönlich in einem Hotel, das ich normalerweise nicht buchen würde‘" Er hat nämlich die mickrigen drei bis fünf Punkte, die er für seine Wohnwürfel bekommen hatte, nicht vergessen können.

Zora macht dann ihrem Ärger über Jens Luft, der sich zwar einerseits über Zoras und Marias sechs Punkte fürs Zimmer echauffiert, selbst aber auf der Suche nach Stäubchen in Zoras Hotel sogar die Schubladen aus der Kommode zog. Zora kam nach der Lektüre von Jens´ schriftlicher Bewertung daher zu dem Schluss: Jens ist ein A... mit Ohren.

Jens nimmt es gelassen - und kann alles aufklären

Aber Jens kann alles schwäbisch korrekt aufklären: In seinem Bewertungs-Text hat er zwar ein Manko nach dem anderen aufgehäuft, hat diese aber nicht nennenswert in seine Punktevergabe einließen lassen. Und diese fiel überraschend großzügig aus! Zora und Maria waren sprachlos - und mussten ihre Meinung über Jens revidieren: "Jens, ich habe dich total falsch eingeschätzt".

Jedoch hat sie in ihrer anfänglichen Wut für Jens ein Abschieds-Geschenk bestellt, das sie ihm jetzt natürlich nicht vorenthalten will - nur dass es jetzt nicht mehr als süße Rache serviert wird, sondern mit einem Augenzwinkern: Ein hübsch verpackter Marzipan-Arsch mit Marzipan-Ohren. "Das war ja auch kein Arsch, das war ein Popöchen", muss Maria noch beschwichtigend hinzufügen. Aber Jens wirkt auch nicht die Spur beleidigt, über den "netten Gag zum Abschluss".

VIDEOS

VIDEOS
"Charmant und detailgetreu"
00:00 | 03:41

Historischer Bahnhof Gadebusch in der Bewertung

"Charmant und detailgetreu"