Aktuell nicht im Programm

Mein himmlisches Hotel: "Landhotel Bartmann"

Vom Bauernhof zum 4-Sterne-Landhotel
Vom Bauernhof zum 4-Sterne-Landhotel Thomas: "Hotelier ist man mit Herzblut!" 00:02:02
00:00 | 00:02:02

Die preußischen Tugenden werden groß geschrieben

Den dritten Tag der Woche von „Mein himmlisches Hotel“ verbringen die Profis im Familienbetrieb von Elisabeth und Thomas. Das „Landhotel Bartmann“ im beschaulichen Sendenhorst im Münsterland ist schon seit über 20 Jahren ihr ganzer Stolz.

- Anzeige -
Mein himmlisches Hotel: "Landhotel Bartmann"
Elisabeth und Thomas (Foto: VOX)

Die vier Sterne hat sich die Familie Bartmann hart erarbeitet, erklärt Elisabeth: „Früher war es mal ein Bauernhof. Wir haben uns von der Landwirtschaft zum Hotel vorgearbeitet!“. Thomas ist also mit der Hotellerie groß geworden und weiß entsprechend ganz genau, wie das Gewerbe läuft: „Hotelier ist man mit Herzblut. Entweder man liebt es oder man hasst es. Dazwischen gibt’s nichts!“. Der Sohn des Hauses ist mittlerweile sogar der Chef. Elisabeth hält sich da eher ein bisschen im Hintergrund. „Ich mache nur noch so, dass alles stimmig und in Ordnung ist. So ein bisschen die Kontrolle“, grinst sie. „Bei mir muss jeder Stuhl gerade stehen, alles ganz exakt und genau“. „Ja, pünktlich, sauber, ordentlich, diszipliniert – die preußischen Tugenden eigentlich. Die Grande-Lady sozusagen“, beschreibt Thomas seine Mutter.

Mehr als nur Ferien auf dem Bauernhof?

Natürlich ist es nicht immer einfach mit der eigenen, buckligen Verwandtschaft zusammen zu arbeiten, erklärt Elisabeth: „Es gibt schon mal Meinungsverschiedenheiten, aber ich sage immer: ‚Man muss über alles reden!“. „Na unterm Strich sind wir schon eigentlich immer einer Meinung!“, findet Thomas. „Ja, aber du bist manchmal so aufbrausend …“, meint die Frau Mama. „Ich …?“, ist der Sohnemann entsetzt. Lassen wir das mal so stehen.

Trotz der Meinungsverschiedenheiten haben die zwei ihr Hotel-Baby wohl ganz gut im Griff – die Vier-Sterne-Kategorie kommt ja nicht von ungefähr. Ihren Anteil haben wahrscheinlich auch die schicken 24 Zimmer beigetragen. Jeweils individuell designt aber alle mit demselben Farbkonzept – ob das bei der Konkurrenz ankommt? Chefkritiker Christof hat jedenfalls so seine Vorstellungen, als er auf dem Parkplatz eintrifft: „Von außen sieht es ein bisschen aus wie Ferien auf dem Bauernhof. Aber wie ich die beiden kenne, wird es sicherlich zum Äußeren einen ziemlichen Kontrast geben, sprich: Dass es von innen schon sehr, sehr edel ist!“

Ob Elisabeth und Thomas den Ansprüchen der Kollegen gerecht werden können, zeigt die dritte Folge der Woche von „Mein himmlisches Hotel“ bei VOX.

VIDEOS

VIDEOS
"Charmant und detailgetreu"
00:00 | 03:41

Historischer Bahnhof Gadebusch in der Bewertung

"Charmant und detailgetreu"