Aktuell nicht im Programm

Mein himmlisches Hotel: Lernen Sie Dirk Engemann kennen

Der Steckbrief von Dirk Engemann
Dirk Engemann leitet das Hotel "Astenblick" in Winterberg © Sauerland: Road Stop Motel, VOX / Frank W. Hempel

Der Steckbrief von Dirk Engemann

Name

- Anzeige -

Dirk Engemann

Name des Hotels

Hotel "Astenblick" - genießen zu zweit.

Wie sind Sie Hotelier geworden?

Ich bin Hotelier beziehungsweise Koch in der dritten Generation. Vorher habe ich in kleinen Luxushotels gearbeitet und war in Hotels in Hongkong, um dort die Speisekarten zu optimieren und Köche zu schulen. Als Expeditions-Koch stand ich bereits auf dem höchsten Gipfel in Kolumbien, der danach nicht wieder bestiegen worden ist. Seit 1998 bin ich in den elterlichen Betrieb eingestiegen und habe ihn zu einem Hotel mit Gourmetlokal umbauen lassen.

Wie haben Sie ihren Geschäftspartner kennengelernt und welche Macken hat er?

Mein "Bonussohn" Jascha ist für mich wie ein eigenes Kind. Er hat sich für "Mein himmlisches Hotel" entschieden, um einen weiteren Einblick in die Hotel-Szene zu gewinnen.

Welche Aufgaben haben Sie im Hotel und was mögen Sie an Ihrem Beruf?

Ich bin Koch aus Leidenschaft. Hier kann ich mich in vielen Bereichen verwirklichen: Gesundheit, Kreativität und Ökologie.

Ich bin auch Gastgeber in meinem Haus. Ich spreche gerne mit meinen Gästen; das gibt mir viel positive Energie. Ich arbeite in einem Beruf, wo die Gäste beim Bezahlen gerne "Danke" sagen. Das ist doch toll, oder?

Was ist das Besondere an Ihrem Hotel?

Wir liegen im Zentrum der sehr touristisch geprägten Stadt Winterberg. Unser ein Drittel Hektar großes Garten-Grundstück bietet mit seinen Obst- und Gemüsegärten einen grünen Kontrast lebhaften Innenstadt. Außerdem ist alles in unserem Hotel das, wonach es aussieht. Uns liegt die Authentizität des Hauses sehr am Herzen.

Hat Ihr Hotel Auszeichnungen gewonnen?

2010 waren wir das Restaurant des Jahres von Nordrhein-Westfalen. Von Restaurant-Führern werden wir regelmäßig ausgezeichnet.

Was ist Ihnen an einem Hotel besonders wichtig?

Besonderen Augenmerk lege ich auf Behaglichkeit und die Herzenswärme des Personals. Klare Qualitätsstandards müssen kommuniziert, eingehalten und immer wieder überboten werden.

Was war Ihr schlimmstes Hotel-Erlebnis?

In Miami war ich mal in einem Hotel am Flughafen. Die Atmosphäre dort konnte einem schon richtig Angst machen.

Sind Sie ein angenehmer Gast?

Ja, und immer lustig.

VIDEOS

VIDEOS
"Charmant und detailgetreu"
00:00 | 03:41

Historischer Bahnhof Gadebusch in der Bewertung

"Charmant und detailgetreu"