Aktuell nicht im Programm

Mein himmlisches Hotel: Martin zeigt sein luxuriöses Schlosshotel

Sogar die Promis nächtigen hier
Sogar die Promis nächtigen hier Das "Kasteel De Hoogenweerth" 00:02:24
00:00 | 00:02:24

Vom Wohnhaus zum Luxus-Schloss

Der letzte Wettkampftag der Benelux-Woche von "Mein himmlisches Hotel" führt die Hoteliers in die Niederlande. Darüber freuen sich Leo und Katy ganz besonders: Nicht nur, dass es von ihnen aus bis nach Maastricht ein Katzensprung ist, sondern sie haben sich auch vor über 25 Jahren dort kennengelernt. Die perfekte Location, um in romantischen Erinnerungen zu schwelgen, stellt Gastgeber Martin mit seinem Schlosshotel "Kasteel Hoogenweerth".

- Anzeige -
Martin präsentiert sein "Kasteel Hoogenweerth"
Mein himmlisches Hotel: Der vierte Gastgeber Martin und seine "Kasteel Hoogenweerth"

Der Schlossherr ist mit 30 Jahren der Jungspund in der Runde. Zu seinem Kasteel ist er über einen Kumpel gekommen, erklärt er: "Das Schloss gehört einem Freund von mir. Er hat das Haus vor zehn Jahren als Wohnhaus gekauft. Und dann hat er irgendwann zu mir gesagt: 'Martin, das ist ja Blödsinn. Das ist ja viel zu groß. Ich suche jetzt jemanden, der das als Hotel führen kann'." Und so kam eins zum anderen. Mittlerweile führt der gelernte Hotelfachmann das luxuriöse Schloss schon seit sechs Jahren.

Der junge Chef legt nicht nur viel Wert auf eine moderne Arbeitsstruktur, sondern auch auf Perfektion und Design. Genau deswegen soll die "Mein himmlisches Hotel"-Konkurrenz auch aus den Latschen kippen. "Ich werde mit der Größe der Suiten beeindrucken, aber auch mit Design", erklärt Martin. Dieses Design ist so besonders, weil jede der Suiten einen anderen Architekten hatte. "Wir haben gesagt: 'Hier bitteschön, macht was draus'", erzählt er. Dass sich hier Profis ausgetobt haben ist nicht zu übersehen – die Zimmer sind bis in die kleinste Teppichfaser durchgestylt. Doch das hat auch seinen Preis: Eine Suite mit stolzen 250 Quadratmetern kostet hier in der Doppelbelegung stolze 1050 Euro. Das muss man sich wohl leisten können …

Eine Promi-Unterkunft

Luxuriöse Ausstattung und happige Preise sind ja häufig auch Indizien für eine bestimmte Zielgruppe von Gästen. "Wir haben ziemlich oft VIPs hier. Hollywood-Schauspieler, Fußballer und oft Formel-1-Rennfahrer", erzählt der Schlossherr stolz. Bei genauerem Nachhaken will Martin allerdings keine Namen nennen … Ein Hotelier schweigt und genießt könnte man sagen.

Promis sind die Gast-Hoteliers zwar keine, aber mindestens genauso anspruchsvoll. Ob Martin mit dem Design und dem individuellen Look der Zimmer punkten kann, zeigt die vierte Folge der neuen Woche von "Mein himmlisches Hotel" bei VOX.

VIDEOS

VIDEOS
"Charmant und detailgetreu"
00:00 | 03:41

Historischer Bahnhof Gadebusch in der Bewertung

"Charmant und detailgetreu"