Aktuell nicht im Programm

Mein himmlisches Hotel - Otmar: "Ihr seid eher ein gutes, schönes Bed & Breakfast"

Lach-Yoga gibt nicht allen etwas

Der dritte Tag findet am schönen Tegernsee statt. In Bad Wiessee im "Landhaus St. Georg". Barbara und Coco Borsche sind Mutter und Tochter und betreiben seit 2010 ein nachhaltiges Hotel, "das im Einklang mit der Natur ist", verrät Barbara. Den beiden Yoga-Lehrerinnen ist es sehr wichtig, dass ihr Hotel rein biologisch betrieben wird. Zwar sind beide Quereinsteiger, doch hat Barbara als ehemalige Flugbegleiterin Erfahrung in der Bewirtung von Gästen und weiß auch, wie man mit Turbulenzen umzugehen hat.

- Anzeige -

Das grundlose Lachen beim Lach-Yoga überzeugt nicht alle Gäste von der Freizeitbeschäftigung. "Generell finde ich es ziemlich affig, Leute da zum Lachen zu bringen, im Gemeinschaftszwang", urteilt Otmar über die gemeinsame Freizeitaktivität. Auch Alfred ist nicht richtig begeistert vom Lach-Yoga, er drückt sich jedoch etwas charmanter aus und gibt zu: "Mir gibt es nicht allzu viel". Die Damen Elisabeth und Gabriele sehen das ein wenig entspannter und hatten Spaß am freien Lachen mit ihren Kontrahenten.

Harsche Kritik an der Sterne-Klassifizierung

Bleibt zu hoffen, dass den beiden Gastgeberinnen Barbara und Coco nicht das Lachen vergeht, denn die Hoteltester haben in den Zimmern ein paar Mängel gefunden: Staub, lose Toilettenbrillen, wackelnde Handtuchhalter, Spinnenweben und Haare vom Vorgänger in Bad und Bett. Das Abendessen im familiären Stil trifft auch nicht ganz die Erwartungen der Gäste. Und auch beim Frühstück hagelt es Kritik, denn von einem Drei-Sterne-Haus haben die Kollegen etwas mehr erwartet. Profi-Gastronom Otmar hält mit seiner Kritik nicht hinterm Berg: "Man müsste sich mal fragen, ob eine Drei-Sterne-Klassifizierung überhaupt möglich ist, wenn keine Gastronomie angeschlossen ist." Zudem findet er, dass das "Landhaus St. Georg" nicht die Bezeichnung "Hotel", sondern stattdessen eher "Bed & Breakfast" verdiene. Diese harschen Worte prallen an den Gastgeberinnen ab, denn "wir haben diese Klassifizierung ja auch bekommen und das wurde geprüft", sagt Barbara gelassen.

Die Vorbereitungen zum großen Heiratsantrag von Otmar sind in vollem Gange. Alfred sorgt hierbei für das romantische Ambiente bei Kerzenschein. Der verliebte Antragsteller muss sich nur noch um den Ring kümmern.

VIDEOS

VIDEOS
"Charmant und detailgetreu"
00:00 | 03:41

Historischer Bahnhof Gadebusch in der Bewertung

"Charmant und detailgetreu"