Aktuell nicht im Programm

Mein himmlisches Hotel: "Rennsteighotel Kammweg"

Challenge im "Rennsteighotel Kammweg"
Challenge im "Rennsteighotel Kammweg" Ran an die Klöße! 00:05:45
00:00 | 00:05:45

An die Klöße, fertig, los!

Heike und Kirsten gemeinsam treten als mit dem "Rennsteighotel Kammweg" bei "Mein himmlisches Hotel" an. Heike ist die Leiterin des Hauses und kennt "jede Schraube". Kirsten ist Direktionsassistentin und Empfangsleiterin des Hotels.

- Anzeige -
Mein himmlisches Hotel: "Rennsteighotel Kammweg"
Die Kloß-Challenge bringt Spaß in die Runde.

Zum geplanten Freizeitprogramm geht es für die Kandidaten von "Mein himmlisches Hotel" in die Hotelküche. Dort gilt es, echte Thüringer Klöße zuzubereiten. Hierbei ist Koch Michael natürlich im Vorteil. Jörg gibt zu, "Kochen ist im Allgemeinen nicht mein Ding". Nicole dagegen findet es ganz logisch, dass in Thüringen auch Thüringer Klöße gemacht werden und freut sich schon darauf.

Mit viel Spaß und sehr gelassen machen sich die Hoteliers ans Werk. Am Ende entscheidet sich der Chefkoch natürlich für die gelungenen Klöße des Profi-Kochs der Runde, Michael. Die gute Stimmung leidet darunter aber glücklicherweise nicht.

Der Stil trifft nicht den Geschmack der Hoteliers

Die Gasthoteliers sind auf der Schmetterlings-Etage untergebracht und forschen auch gleich nach, welcher Falter hinter Namen wie "Kaisermantel" oder "Weinschwärmer" stecken. Natürlich gibt es wie immer den obligatorischen Zimmer-Check, dabei stellt Jörg fest: "Also eine Langschläfer-Geschichte wird es nicht, weil eine Verdunklung ist eigentlich nicht möglich". Im Badezimmer entdeckt er dann leider noch Kalkablagerungen an der Duschkabine. Lob gibt es von Mandy und Michael für die flauschigen Handtücher, die auch noch einen gemusterten Rand haben. "Wir würden es nicht buchen, wenn wir ein Bild im Katalog sehen würden", stellt Mandy klar. "Es ist sauber, es ist ordentlich, es ist jetzt aber auch nichts, was mich so vom Hocker reißt", findet Nicole. Auch Matthias findet, dass Heike und Kirsten einen guten Job machen und sie punkten können, "da gibt es keine großen Abstriche zu machen. Das muss man so anerkennen."

Wie sich der nicht so ganz zeitgemäße Geschmack der Gastgeberinnen in der Bewertung niederschlägt, zeigt die dritte Folge der Woche bei "Mein himmlisches Hotel".

VIDEOS

VIDEOS
"Charmant und detailgetreu"
00:00 | 03:41

Historischer Bahnhof Gadebusch in der Bewertung

"Charmant und detailgetreu"