Aktuell nicht im Programm

Mein himmlisches Hotel: Schlägt sich die Katerstimmung im "East" in den Punkten nieder?

Das "East" legt einen guten Start hin

Am Tag vier des himmlischen Hansestadt-Duells Hamburg versus Dresden wird das Hotel "East" genau unter die Lupe genommen. Mitten im Hamburger Stadtteil St. Pauli macht das 4-Sterne-Superior-Haus von Inhaber Christoph Strenger mächtig Eindruck. Er und seine Mitarbeiterin Marlene Helmich sind deshalb wild entschlossen, den Sieg nach Hamburg zu holen. Mit über 10 Jahren Erfahrung, hauseigenem Club und Kino sowie einer kleinen Hochzeitskapelle sollte das ja auch kein Problem sein. Doch nach einer durchzechten Partynacht hängen die Köpfe der anderen Hoteliers eher auf Halbmast. Kann das "East"-Frühstück die Stimmung kitten?

- Anzeige -
Mein himmlisches Hotel: Die Hoteliers sind in Partylaune.
Hoch die Tassen: Im "Upper East" lassen es die Hoteliers richtig krachen. © VOX

Besonders, so Inhaber Christoph Strenger, sei an seinem Hotel vor allem das Konzept. "Wir sind kein Hotel mit Gastronomie", beschreibt er das Flair des Hauses. "Wir sind Gastronomie mit Hotel!" Dass sich jemand in seinem 4-Sterne-Etablissement unwohl fühlt, kann sich der Gastgeber von Tag vier nicht vorstellen. Mit dieser Einschätzung soll der Hotelier vorerst auch Recht behalten. Schon bei der Ankunft sind alle Konkurrenten beeindruckt von der Gestaltung des extravaganten Hotels mit den stylischen Zimmern.

Wird die Katerstimmung nach der Partynacht dem "East" zum Verhängnis?

Nach dem Abendessen haben Christoph und Marlene dann noch eine Überraschung für die zufriedenen Gäste. Im angesagten Hotel-Club "Upper East" will der Gastronom der Konkurrenz noch Mal richtig einheizen. "Natürlich ist das ein Bestechungsversuch", schmunzelt Christoph zuversichtlich. "Mal schauen, ob's klappt!" Mit seiner Spendierfreudigkeit und als DJ hinter den Turntables zieht er die feierwütigen Hoteliers komplett auf seine Seite. "Geiler Laden, geiler Gastgeber!", resümiert der Bremen-Kandidat Thomas überschwänglich. "Ein mega Abend", finden auch Yves und Anna.

Am nächsten Morgen sieht die Sache dann aber ganz anders aus. Auf der einen Seite stehen die sowohl alkoholisch als auch sportlich trainierten Bremer Thomas und Ulrike, die frisch und munter den Fitnessbereich auskosten. "Drei Uhr war's ja auf jeden Fall", mutmaßt Ulrike darüber, wann sie ins Bett gekommen sind. Thomas' Erinnerung gibt noch mehr her. "Und bestimmt drei Vodka!", kichert er schuldbewusst. Nicht ganz so rosig geht es bei Team "Prizeotel" zu. Vor allem Yves steckt der vergangene Abend noch in den Knochen. Liebevoll bringt ihm Kollegin Anna einen frisch gepressten Orangensaft samt Schmerztablette. Doch vor allem ein üppiges Frühstück würde den verkaterten Hoteliers nun gut tun. "Das Büffet wird ein schönes, abwechslungsreiches Büffet, wo auch viel Wert auf Frische gelegt wird", stellt sich Bremer Nils vor. "Die Produkte müssen super sein", findet auch Ulrike. Ob das Frühstück des "East" diesen hohen Ansprüchen gerecht wird?

VIDEOS

VIDEOS
"Charmant und detailgetreu"
00:00 | 03:41

Historischer Bahnhof Gadebusch in der Bewertung

"Charmant und detailgetreu"